Keyou: Kooperation mit Enertrag

Der Wasserstoffmobilitätsanbieter Keyou und das im Bereich Erneuerbare Energien tätige Unternehmen Enertrag haben ihre Zusammenarbeit verkündet: Geplant sei ein Wasserstoff-Mobilitäts-Hub in Osterweddingen bei Magdeburg.

Spatenstich für einen Elektrolyseur im Industriepark Osterweddingen. (Foto: Keyou)
Spatenstich für einen Elektrolyseur im Industriepark Osterweddingen. (Foto: Keyou)
Anna Barbara Brüggmann

In Osterweddingen bei Magdeburg fiel am 13. Mai 2024 mit dem offiziellen Spatenstich der Startschuss für den Bau eines Elektrolyseurs von Enertrag. Darüber sollen künftig lokale Industrieunternehmen ihren Wasserstoffbedarf decken können.

Das Unternehmen möchte dazu eigenen Angaben zufolge grünen Wasserstoff produzieren. Die für die Elektrolyse benötigte elektrische Energie soll ausschließlich aus erneuerbaren Quellen stammen, genauer gesagt aus eigenen Windfeldern des Energieunternehmens.

Zudem sei mittelfristig geplant, dass Wasserstoff in die Wasserstoffpipelines von Ontras eingespeist wird. In einer ersten Ausbaustufe sei die Produktion von rund 900 Tonnen grünem Wasserstoff pro Jahr mit einem 10 MW PEM-Elektrolyseur vorgesehen, heißt es.

Verwendet werden soll der grüne Wasserstoff zur Dekarbonisierung der Schwerindustrie, als Kraftstoff für den Fernlastverkehr, zur Erzeugung von Strom während einer "Dunkelflaute" und zur Einspeisung in Wasserstoffpipelines.

Zu einem späteren Zeitpunkt bestehe dann die Möglichkeit einer Erweiterung des Elektrolysestandorts, sodass weitere 10 MW Leistung zugebaut werden können.

Wasserstoff-Mobilitäts-Hub

Anlässlich des Spatenstichs verkündeten Enertrag und Keyou eine Kooperation. Die beiden Unternehmen planen laut eigener Aussage, in Osterweddingen einen Wasserstoff-Mobilitäts-Hub aufzubauen.

Keyou-Kunden sollen künftig im Rahmen des „H2 Mobility as a Service“ (H2MaaS)-Modells den von Enertrag produzierten grünen Wasserstoff für ihre wasserstoffbetriebenen Keyou-Lkw beziehen können.

Als weiterer Partner des Mobilitäts-Hubs fungiert die Ryze Power GmbH, ein Unternehmen, das alternative Kraftstoffinfrastrukturen für den Transport- und Industriesektor als Alternative zu Dieselkraftstoff plant, baut und betreibt. Die Kraftstoffe dazu werden von Drittanbietern bezogen, so die Angaben, und über eigene Infrastruktur an B2B-Kunden geliefert.

Laut Thomas Korn, CEO und Co-Founder von Keyou, wolle man in der Markteintrittsphase die Wasserstoff-Lkw vor allem in Regionen vermieten, in denen Flottenbetreiber und Wasserstoffproduzenten gleichermaßen angesiedelt sind.

„Der geplante Wasserstoff-Mobilitäts-Hub in Osterweddingen könnte Signalwirkung für ganz Deutschland haben, da er dafür sorgt, dass alle Beteiligten in der Region einen belastbaren Business Case aufsetzen können: Flottenbetreiber bekommen ein wettbewerbsfähiges Fahrzeug mit emissionsfreiem Wasserstoffmotor und sorgen für ausgelastete H2-Tankstellen, während Produzenten von grünem Wasserstoff von planbaren Abnahmemengen der Transportbranche profitieren“, erläutert Korn.

Wasserstoffmobilität in der Nfz-Branche

Nach Aussage von Dr. Tobias Bischof-Niemz, Vorstandsmitglied für Projekte International & Technologie bei Enertrag, soll durch die direkte Verknüpfung mit den nahegelegenen Wind- und Solarparks der Elektrolyseur nicht nur grünen Wasserstoff produzieren, sondern auch die lokale Wertschöpfung erhöhen.

Der Einsatz von Wasserstofffahrzeugen von Keyou in der Region rund um Osterweddingen, welche mit grünem Wasserstoff von Enertrag betrieben werden, soll die Dekarbonisierung der Transportflotten von Logistikern vorantreiben - und damit die Wertschöpfungsketten von Endkunden, so die Kooperationspartner.

„Wir freuen uns sehr darauf, dieses Leuchtturmprojekt gemeinsam zu realisieren und zu beweisen, dass Wasserstoffmobilität besonders in der Nutzfahrzeugbranche nicht nur zukunftsfähig, sondern dauerhaft unverzichtbar ist“, betont Dr. Bischof-Niemz von Enertrag.

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »