KEP-Markt wächst weiter

Die Kurier-, Express- und Paketbranche (KEP) in Deutschland verzeichnet trotz der aktuellen Finanzkrise einen anhaltenden Wachstumstrend. Das geht aus einer aktuellen Marktstudie hervor.
Die Unternehmen erwarten auch für das laufende Jahr zwei bis drei Prozent Wachstum und sehen für das 2009 einen anhaltend positiven, wenn auch deutlich abgeschwächten Zuwachs in der Nachfrage ihrer Dienstleistungen. So der Tenor einer Marktstudie, die der Bundesverband Internationaler Express- und Kurierdienste (BIEK) vorgestellt hat. „Die trotz Finanzkrise erwartete langfristige Wachstumsrate von bis zu zwei Prozent pro Jahr liegt über der Wachstumsrate des Bruttoinlandsproduktes (BIP) insgesamt"“ so Gunnar Uldall, Präsident des BIEK. Die Schlüsselfunktion dieser Branche für die deutsche Volkswirtschaft werde damit bestätigt. Uldall: „Zwar dürften die hohen Zuwächse der vergangenen Jahre von fünf Prozent pro Jahr zunächst kaum mehr zu erreichen sein. Aber angesichts der weiterhin fortschreitenden nationalen und internationalen Arbeitsteilung ist vorsichtiger Optimismus angebracht." Laut der Studie waren im Jahr 2007 direkt und indirekt 361.000 Personen durch KEP-Unternehmen beschäftigt. Die Zahl der Beschäftigten in der Branche sei 2007 gegenüber dem Vorjahr um 10.000 gestiegen, der Gesamtumsatz im KEP-Markt um zehn Prozent auf 13,9 Milliarden Euro gewachsen, die Sendungsvolumina hätten um 5,3 Prozent auf 2,23 Milliarden zugelegt. (tbu)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »