Werbung
Werbung
Werbung

KEP-Branche: Neuer BdKEP-Chef Schumann für offenen Postmarkt

Der neue Vorsitzende des Bundesverbandes der Kurier-Express-Postdienste (BdKEP), Andreas Schumann, eröffnete am 6. Mai 2014 in Berlin den Innovationstag "iKEP 2014".
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Im Mittelpunkt der Veranstaltung mit rund 200 Teilnehmern standen die Auswirkungen und Chancen, die sich aus dem aktuellen Boom des Internethandels vor allem für die kleineren und mittleren KEP-Dienstleister ergeben. „Die Digitalisierung kommt immer mehr in der KEP-Branche an“, sagte Schumann in seiner Eröffnungsrede. Gleichzeitig forderte der neue BdKEP-Chef „mehr Offenheit und Transparenz im Postmarkt“. iKEP soll sich als eine neue Plattform für einen offenen Postmarkt etablieren.

Neue, durch den Internethandel getriebene Lösungen für die Zustellung an private Empfänger und innovative Ansätze zur Abholung und Abwicklung von Retouren standen genauso im Mittelpunkt der Veranstaltung wie der Einsatz von Elektro-Lastfahrrädern sowie grundsätzlich die Auswirkungen und Herausforderungen der zunehmenden Urbanisierung. Nach Ansicht des KEP-Markt-Experten Horst Manner-Romberg wird sich der im Zuge des E-Commerce der Handel neu erfinden und Abschied von der Sortimenterfunktion nehmen müssen. Künftig liege das Augenmerk vor allem auf Dienstleistungen und Logistik.

"Die neuen Kundenanforderungen sind nicht mit den Möglichkeiten von Systemdienstleistern kompatibel", sagte Manner-Romberg in Berlin. Umso mehr sei die Flexibilität der kleineren und mittleren Anbieter im KEP-Segment gefragt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung