Werbung
Werbung
Werbung

KEP-Branche: 2016 weiterhin auf Wachstumskurs

Im ersten Halbjahr 2016 ist das Sendungsvolumen im deutschen KEP-Markt um 6,8 Prozent angestiegen.
Foto: DPD
Foto: DPD
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Besonders gut lief es bei Paketsendungen, die um 7,5 Prozent zulegten. Die Express- und Kuriersendungen steigerten sich um 3,3 Prozent. Im Schnitt werden damit täglich über 500.000 Sendungen mehr als im vergangenen Jahr transportiert. Zu diesem Ergebnis kommt die Marktanalyse von KE-Consult, die im Auftrag des Bundesverbandes Paket und Expresslogistik (BIEK) erstellt wurde.

Der Verband geht davon aus, dass im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft mit Zuwächsen von zehn bis zwölf Prozent bei den B2C-Sendungen, also Lieferungen von Unternehmen, wie beispielsweise Onlinehändler, an private Empfänger im Vergleich zum Vorjahr zu rechnen ist. In der Weihnachtszeit werden somit zu Spitzenzeiten deutlich mehr als 15 Millionen Sendungen an einem einzigen Tag in den Netzen der Unternehmen befördert, so der BIEK.

Vor dem Hintergrund der Entwicklungen im bisherigen Jahresverlauf ist laut der aktuellen Studie für das gesamte Jahr 2016 mit deutlich mehr als 3,1 Milliarden Sendungen und mit einem Umsatzanstieg auf über 18 Milliarden Euro zu rechnen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung