Kauf von Lkw-Eurovignetten übers Internet

AGES, europäischer Dienstleister für Vertragsmanagement, Abrechnung und Zahlung von Straßenbenutzungsgebühren, hat ein Internetportal für Nutzer des neuen elektronischen Eurovignettensystems freigeschaltet.
Redaktion (allg.)
Auf der Homepage www.eurovignettes.eu hat der Anbieter die Anzahl der Zahlungsmöglichkeiten für Straßenbenutzungsgebühren in den Mitgliedstaaten der Eurovignette (Belgien, Dänemark, Luxemburg, Niederlande, Schweden) erweitert. „Über die Website können Speditionen und Lkw-Fahrer Eurovignetten ohne vorherige Registrierung online kaufen“, erläutert Huib Lodder, verantwortlicher Eurovignette-Manager. „Dies ist nach der Einführung der papierlosen Vignette im Jahr 2008 ein weiterer Schritt zur Modernisierung des Eurovignettensystems.“ Alle Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 12 Tonnen müssen eine Gebühr für die Nutzung bestimmter Straßen in den Mitgliedstaaten zahlen. „Wir freuen uns, eine weitere nutzerfreundliche Alternative zur Buchung der elektronischen Eurovignette anbieten zu können,“ so Rolf Herzog, Geschäftsführer von AGES. „Die Nutzer können die Eurovignette nun rund um die Uhr und an allen Wochentagen erwerben, egal, wo sie sich gerade aufhalten. Wir erwarten über 500.000 Buchungen pro Jahr.“ Das Internetportal steht in Englisch, Französisch und Deutsch zur Verfügung. Bezahlt werden kann mit allen handelsüblichen Flotten- und Tankkarten. AGES ist Hauptdienstleister für das Eurovignetten-System und betreibt www.eurovignettes.eu im Auftrag der Mitgliedstaaten. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »