Werbung
Werbung
Werbung

Jetzt auch für Speditionen: Biosprit-Tankstellen werden gefördert

Der Zuschuss für Eigenverbrauchstankstellen ist auf Fuhrparks ausgeweitet worden.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Mit dem Jahr 2008 bietet das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) neben Land- und Forstwirten auch gewerblichen Unternehmen des Verkehrssektors finanzielle Unterstützung bei der Errichtung und Umrüstung von Eigenverbrauchstankstellen für Biokraftstoffe. Damit hat sich der Kreis der potenziellen Zuwendungsempfänger erweitert. Allein im Jahr 2007 wurden über 1,4 Millionen Tonnen Biodiesel im Nutzfahrzeugsektor eingesetzt. Um dieses Engagement noch stärker zu unterstützen, fördert das BMELV ab sofort die Neuerrichtung von Biokraftstofftankstellen beziehungsweise die Umrüstung bestehender Dieseltankanlagen auf Biodiesel und Pflanzenöl. Es handelt sich um eine einmalige, bis zu 50-prozentige Förderung in Form eines nicht rückzahlbaren Zuschusses. Dieser Zuschuss umfasst Investitionen in Tank- und Zapfanlagen, in die Elektrik und in bauliche Maßnahmen. Genaue Informationen zur Förderrichtlinie und zum Antrag, ebenso wie Hilfestellung bei der technischen Realisierung, bietet die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR). (tpi)(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung