Jeden Mittwoch: Aktuelle Personenmeldungen (50/2011)

Das hat sich in den letzten sieben Tagen in Sachen Personen und Karriere in der Transport- und Logistikbranche getan.

Mit Wirkung zum 1. Januar 2012 ist Dr. Kay Lindemann, 40, zum Geschäftsführer des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) berufen worden. Lindemann ist seit Januar 2010 stellvertretender VDA-Geschäftsführer. Er ist unverändert zuständig für die Bereiche Wirtschaftspolitik, Märkte, Klimaschutz, Verkehrspolitik, Europapolitik mit dem Büro Brüssel – und damit für die VDA-Interessen im europäischen Automobilverband Acea – sowie für Nutzfahrzeuge und die Herstellergruppe II (Anhänger, Aufbauten und Busse). Die Zuordnung der VDA-Aufgabenbereiche auf die Geschäftsführung bleibt unverändert.

Zum Jahreswechsel 2012 übergibt Hellmann Worldwide Logistics die Leitung der Bahnlogistik in neue Hände. Der langjährige Leiter Norbert Rennings gibt die Leitung des Bereiches an Max Siep aus Altersgründen ab. Rennings hat den Bereich Rail Solutions aufgebaut. Siep, 33, ist seit dem 1. April 2011 bei Hellmann beschäftigt und bringt vielfältige Erfahrungen aus dem Eisenbahn- und Logistiksektor mit. Bereits vor seinem Studium war Siep in der plastikverarbeitenden Industrie bei Rehau in Italien tätig. Sein anschließendes duales Studium mit Schwerpunkt Transport und Logistik, absolvierte er bei Alfred Talke Logistic Services in Hürth. Nach seinem Studium trieb Siep die Geschäftsentwicklung für Talke in Südeuropa voran. Seit 2007 war Max Siep dann als Produktmanager bei TX Logistik tätig.

Zum 1. Dezember 2011 hat Christian Coolsaet, 47, die Position des Commercial Trucks Directors bei der Volvo Trucks Region Central Europe GmbH übernommen. Der Belgier kann mit einer langjährigen, internationalen Erfahrung in der Nutzfahrzeug-Branche zurückblicken. Während der letzten neun Jahre war er als Geschäftsführer zuerst bei Volvo Trucks in der Ukraine und ab 2006 in Rumänien tätig. Zuvor bekleidete er verschiedene Positionen innerhalb der Volvo Bus Corporation in Osteuropa, Afrika und Nord-Afrika. Der 47-jährige Belgier wechselt nun zur Volvo Trucks Region Central Europe GmbH nach Ismaning bei München.

Ludolf Kerkeling, 49, übernimmt neben seiner Funktion als Geschäftsführer der Rail4Chem Eisenbahnverkehrsgesellschaft mbH (R4C) das neu geschaffene Ressort Eisenbahnsicherheit, Netzzugang und Technik der Captrain Deutschland GmbH (CT-D). In dieser Funktion ist Kerkeling Mitglied der CT-D Geschäftsleitung und erhält Prokura. Er wird die Interessen der Captrain Deutschland-Gruppe, zu der insgesamt zwölf Eisenbahnverkehrs- und Eisenbahninfrastrukturunternehmen gehören, in Verbänden und Gremien extern vertreten.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »