Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Personalien wird präsentiert von

Jeden Mittwoch: Aktuelle Personenmeldungen (14/2009)

Das hat sich in den letzen sieben Tagen in Sachen Personen und Karriere in der Transport- und Logistikbranche getan.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Bettina Ganghofer ist zur Geschäftsführerin der PortGround GmbH, ein Tochterunternehmen der Mitteldeutschen Airport Holding, ernannt worden. Die 45-Jährige war zuletzt in der Geschäftsführung des Shanghai Pudong Intl. Airport Cargo Terminal (PACTL), einem deutsch-chinesischen Joint Venture zwischen dem Shanghai Airport, Lufthansa Cargo und einem chinesischen Logistikunternehmen, tätig. Die PortGround GmbH ist der Bodenverkehrsdienst- und Frachtabfertigungsanbieter der Unternehmensgruppe auf den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden. Dr. Michael A. Kluger ist mit Wirkung zum 1. April in den Vorstand der Schenker Deutschland AG berufen worden. Er übernimmt den Bereich Kontraktlogistik. Der berufliche Weg des 42-Jährigen führte über Stationen als Manager International Logistics in den USA sowie als Director Logistics Engineering Europe eines Automobilherstellers in Deutschland. Zuletzt war er als Group Director Business Development bei einem deutschen Kontraktlogistikdienstleister tätig. Der Aufsichtsrat der Hapag-Lloyd AG hat Peter Ganz und Roland Kirch in den Vorstand des Unternehmens berufen. Der 41-Jährige Peter Ganz wird künftig das Finanzressort leiten. Roland Kirch, 37, übernimmt das Vorstandsressort Entwicklung und Märkte. Winfried R. Rauch, Inhaber von Maha Maschinenbau Haldenwang, ist Ende März als Geschäftsführer aus dem Unternehmen ausgeschieden. Neu im Geschäftsführerteam ist neben den Geschäftsführern Klaus Burger und Engelbert Keseberg ab sofort Thomas Förg. Der ehemalige Prokurist wird für die Bereiche Finanzen und Controlling zuständig sein. Rauch wird ab diesem Zeitpunkt nicht mehr als operativer Geschäftsführer fungieren. Er widmet sich ab sofort der Neu- und Weiterentwicklung von Produkten der Werkstattausrüstung. Der Beirat der CargoNetwork GmbH hat Ende März den Vorsitz neu gewählt. Zum neuen Beiratsvorsitzenden wurde Norbert Schöntauf, Raben Logistics Germany GmbH, bestellt. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Karl-Heinz Sauer, Raben Logistics Germany GmbH in den Beirat berufen. Bei den weiteren Mitgliedern des 5-köpfigen Gremiums handelt es sich um Dr. Armin Bonhoff, DPD Geopost (Deutschland), Georg Köhler, System Alliance GmbH und Norbert Rennings, Hellmann Worldwide Logistics. Dirk Fritzsch ist neuer Direktor Parts & Service bei Scania Deutschland Österreich. Der 37-Jährige ist Nachfolger von Rudolf Wiegand, der das Unternehmen verlassen hat. Fritzsch begann seine berufliche Laufbahn bei Scania Deutschland 2001. Später leitete der gebürtige Geraer den Bereich Ersatzteilservice, anschließend die Gruppen Ersatzteile und Garantie bei Scania Deutschland. Jetzt verantwortet er als Direktor Parts & Service die After Sales Geschäfte von Scania Deutschland Österreich und ist Mitglied des Management-Teams. Manfred Wennemer wurde Ende März in den Aufsichtsrat von Knorr Bremse berufen und zum weiteren stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Der 61-Jährige war bis Ende August 2008 Vorstandsvorsitzender der Continental AG. Zusätzlich wird Manfred Wennemer in verschiedenen Gremien des Aufsichtsrats das Unternehmen unterstützen. Weiterhin wurde Aufsichtsrat Klaus Deller in den Vorstand berufen. Der 47-Jährige besetzt ab Mai die Position des Vorstands für den Bereich Systeme für Nutzfahrzeuge, der bislang in Personalunion vom Vorstandsvorsitzenden Dr. Raimund Klinkner geführt wurde. Jens Theuerkorn, der im Vorstand bisher für den Bereich Controlling und IT zuständig war, legt sein Amt zum 31. März nieder, um sich neuen Aufgaben außerhalb des Unternehmens zu widmen. Professor Dr. Carl Marcus Wallenburg ist neuer Inhaber der Professur der Kühne Stiftung an der Technischen Universität Berlin. Vor seiner Berufung durch die Fakultät für Wirtschaft und Management der Technischen Universität Berlin war der 35-jährige seit 2004 Geschäftsführer des Kühne-Zentrums für Logistikmanagement an der WHU – Otto Beisheim School of Management und wissenschaftlicher Assistent am Institut für Management und Controlling von Prof. Jürgen Weber in Vallendar. Im Jahr 2004 erhielt der promovierte Diplom-Wirtschaftsingenieur den Deutschen Wissenschaftspreis Logistik der Bundesvereinigung Logistik (BVL). Klaus Heitmann, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbandes deutscher Seehafenbetriebe (ZDS), hat sein 30-jähriges Dienstjubiläum gefeiert. Er nahm am 1. April 1979 seine Arbeit beim ZDS auf und wurde 1987 zum stellvertretenden Geschäftsführer und 1993 zum Geschäftsführer bestellt. Heitmann vertritt den ZDS auf nationaler und europäischer Ebene. Er ist Mitglied in ständigen Arbeitskreisen des Bundesverkehrsministeriums und des Bundeswirtschaftsministeriums zu Fragen der Seehäfen und der maritimen Wirtschaft. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung