Werbung
Werbung
Werbung

Iveco Daily: Premiere für Euro-6-Transporter

Iveco hat heute in einer aufwändigen Inszenierung den überarbeiteten Daily mit seinen neuen Euro-6-Motoren vorgestellt. Das Fahrzeug wurde dafür eigens auf die 3.500 Meter hoch gelegene Bergstation des Monte Bianco (Mont Blanc) oberhalb von Courmayeur, Italien, geflogen.
Foto: Iveco
Foto: Iveco
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Eine neue Schnauze, ein leiserer Innenraum und neue Euro-6-Motoren – der italienische Nutzfahrzeughersteller Iveco hat seinen Transporter Daily überarbeitet. Während man die leicht aufgefrischte Frontoptik und den dezent leiseren Innenraum noch als Kleinigkeiten abtun kann, ist die Umstellung auf moderne Euro-6-Motoren ein gewichtigerer Schritt. Der Iveco Daily Euro 6 ist ab Juni 2016 mit einen 2,3- und einem 3,0-Liter-Motor erhältlich. Die beiden Motoren laufen unter Bezeichnung F1A beziehungsweise F1C und erfüllen die Euro-6-Abgasnorm unter Zuhilfenahme von sowohl SCR- als auch EGR-Technologie.

Neben der selektiven katalytischen Reduktion durch die Einspritzung von AdBlue (SCR) wird zusätzlich noch das so entstehende Abgas unter geringem Druck in den Brennraum zurückgeführt (EGR). Durch diese doppelte Abgastechnik wird die Euro-6-Norm sogar übererfüllt, man sei bereits gerüstet für die für 2020 angekündigten neuen Abgasnormen. Die doppelte Lösung spare zudem Treibstoff, so Iveco. Für den kleinen 2,3-Liter Motor bietet der Hersteller außerdem noch eine Variante an, die nur auf EGR-Technologie beruht. Diese erfüllt ebenfalls die Euro-6-Norm und bietet zudem einen Gewichtsvorteil gegenüber der kombinierten Abgasnachbehandlung.

Die Kombination aus SCR- und EGR-Technologie ist laut Iveco nötig, um die Euro-6-Werte mit den großen 3,0-Liter-Motoren zu erreichen. Viele andere Hersteller bieten unter Euro 6 nur noch Zweiliter-Motoren an. Die Leistungsbreite der neuen Iveco-Motoren reicht von 120, 140 und 160 PS beim 2,3-Liter-Aggregat bis hin zu 150, 180 und 210 PS beim 3,0-Liter-Motor. Die Drehmomente reichen von 320 bis 470 Nm.

Ebenfalls näher ausgeführt hat Iveco die neuen Connectivity-Funktionen des Daily. Künftig kann man sich per Smartphone- bzw. Tablet-App und einer Bluetooth-Verbindung direkt mit dem Fahrzeug vernetzen. Der Fahrer erhält dann verschiedene Auswertungen direkt aus der Motorsteuerung auf sein Display. Begonnen mit der Kilometerzahl über die Öltemperatur und die Batterieladung. Über die App kann der Fahrer sogar Feedback über seinen Fahrstil und Tipps für mehr Treibstoffeffizienz bekommen. Auch ein Navigationssystem ist integriert. Im Pannenfall findet man so auch den Weg zur nächsten Vertragswerkstatt

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung