Werbung
Werbung
Werbung

Italien: Neues Fedex-Drehkreuz in Malpensa

Der Expressdienstleister Fedex Express baut gemeinsam mit SEA, der Verwaltungsgesellschaft des Mailänder Flughafens, eine neue Zentrale in Malpensa.
FedEx Express und SEA haben den Grundstein für ein neues Gebäudes am Mailänder Flughafen Malpensa gelegt. (Foto: Fedex)
FedEx Express und SEA haben den Grundstein für ein neues Gebäudes am Mailänder Flughafen Malpensa gelegt. (Foto: Fedex)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Der Neubau umfasst eine Fläche von mehr als 35.000 Quadratmetern, wird damit dreimal so groß sein wie das derzeitige Fedex-Express-Gebäude vor Ort und wird damit nach Paris und Köln das drittgrößte Drehkreuz des Expressdienstleisters in Europa.

Auf dem Areal entstehen 15.000 Quadratmeter überdachte Lagerhallen, 20.000 Quadratmeter Fahrzeug- und mehr als 1.000 Quadratmeter Büroflächen. Es ist innerhalb der Cargo City angesiedelt. De Fertigstellung ist für Sommer 2016 avisiert.

Fedex Express plant eigenen Angaben zufolge, einige Millionen Euro in Ausstattung, Systeme und Anlagen des neuen Gebäudes zu investieren. Auch SEA beteilige sich mit 15 Millionen an dem Neubau. Dies sei Teil eines 100 Millionen umfassenden Investmentplans, mit dem der Flughafenbetreiber die Frachtverkehrsinfrastruktur im südlichen Bereich der Cargo City Malpensa fördern will.

Fedex geht davon aus, dass am neuen Standort täglich 20.000 Sendungen abgefertigt sowie 44 wöchentliche Flüge und 480 wöchentliche Verbindungen über Land von und nach Malpensa angeboten werden. 27 Fahrzeuge werden für Abholungen und Auslieferungen eingesetzt werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung