Werbung
Werbung
Werbung

Irland: Rhenus übernimmt Avant Air and Sea

Die irische Landesgesellschaft der Rhenus-Gruppe (Rhenus Logistics Ireland) hat am 3. August 2018 einen Vertrag zur Übernahme des irischen Transport-und Logistikdienstleisters Avant Air and Sea unterzeichnet.
Foto: Rhenus
Foto: Rhenus
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Der Kauf steht unter Vorbehalt der Zustimmung der Behörde CCPC. Avant Air and Sea ist auf temperaturgeführte und Pharma-Transporte sowie auf den Transport von Gefahrgut spezialisiert. Das in Dublin ansässige Unternehmen bietet seit 1990 See- und Luftfrachtdienstleistungen sowie grenzüberschreitende Dienstleistungen für den Im- und Export an. Zusätzlich zu seinem Hauptsitz in Irland betreibt Avant Air and Sea Niederlassungen in Shanghai und Hongkong. Im Portfolio sind Konsolidierungs- und Sammelgutverkehre aus China, den USA und weiteren asiatischen und ozeanischen Ursprungsländern. Zu den Services zählen Luftfracht Konsolidierung, Express-, Hand-Carry- und AOG-Dienstleistungen (besonders eilbedürftige Ersatzteile für Flugzeuge). In der Seefracht gehören Spedition und Frachttransport, Konsolidierung, Zolldienstleistungen, Dokumentenerstellung und Versicherung dazu.

Avant Air and Sea ist zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO) sowie nach IATA-Richtlinien für Gefährliche Güter (DG) und Good Distribution Practice (GDP) zertifiziert. Das Unternehmen soll künftig innerhalb der Rhenus-Gruppe unter dem Namen Avant Rhenus arbeiten. In Irland geht die Präsenz der Rhenus-Gruppe bereits mehr als 30 Jahre zurück, damals als Teil der Hamann International, die 2006 in die Rhenus-Gruppe integriert wurde.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung