InstaFreight: Schmierstofftransport für Shell

Das digitale Logistikunternehmen transportiert seit Februar Schmierstoffe von Shell von Deutschland zu Warenlagern ins europäische Ausland.

Seit diesem Monat transportiert Insta-Freight für Shell auf Straße und Schiene Schmierstoffe von Deutschland ins europäische Ausland. Foto: Adobe Stock / InstaFreight
Seit diesem Monat transportiert Insta-Freight für Shell auf Straße und Schiene Schmierstoffe von Deutschland ins europäische Ausland. Foto: Adobe Stock / InstaFreight
Daniela Kohnen

Damit optimiert der Logistiker die Transportwege über die Straße und Schiene und ermögliche Shell laut eigenen Angaben, die CO2-Emissionen pro Transport bis zur Hälfte zu reduzieren. Die Einsparungen würden sich auf jährlich über 260 Tonnen CO2 belaufen. Ziel ist es laut dem Logistikunternehmen, Kunden durch datengetriebene, nachhaltige Logistiklösungen bei der Reduktion von Emissionen zu unterstützen. Philipp Ortwein, Co-Founder & Managing Director bei InstaFreight:

„Nachhaltigkeit ist Teil unserer DNA. Seit Tag eins setzen wir unsere Technologie ein, um Laderaum optimal zu nutzen und Leerfahrten zu reduzieren. Mit dem Angebot der multimodalen Verkehre gehen wir einen weiteren Schritt, um den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren und unseren Kunden nachhaltige Transporte zu ermöglichen. Ich glaube fest daran, dass grüne Logistik die Zukunft ist. Alles andere ist mit Blick auf den Klimawandel nicht mehr zeitgemäß. Wir freuen uns, dass Shell diese Sichtweise teilt und grüne Logistiklösungen aktiv einfordert!“

Für die Durchführung der nachhaltigen Transporte erstellt InstaFreight die Emissionsbilanz auf Basis der Methode des Global Logistics Emissions Council (GLEC). Das ist ein standardisierter Ansatz zur Berechnung und zum Reporting von Logistikemissionen. Sind diese Daten erfasst, analysiert der Logistiker die Bedürfnisse und Anforderungen des Kunden und bietet einen maßgeschneiderten Ansatz zur Minimierung der Transportemissionen. Zu den daraus resultierenden Maßnahmen gehören die Reduzierung von Leerfahrten ebenso wie der Einsatz des kombinierten Verkehrs. Parminder Kohli, VP Lubricants, Shell:

„Der Transportsektor spielt eine fundamentale Rolle bei den globalen Bestrebungen zur Emissionsreduzierung. Durch InstaFreight können wir unsere Emissionen verringern, die bei dem Transport der Shell Schmierstoffe durch Europa verursacht werden. Im Rahmen einer kompetitiven Ausschreibung erfüllte InstaFreight eindeutig unsere hohen Standards und Anforderungen. Mit der sehr datengetriebenen Analyse zur Reduktion von Leerfahrten, effizienten Routenplanung und dem Einsatz des multimodalen Verkehrs bringt InstaFreight die Shell Schmierstoffe sicher, effizient und vor allem mit weniger CO2-Emissionen zu unseren Kunden.“

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »