Infrastruktur: Verbreiterte Nord-Südachse

Die A7 wird zwischen dem Autobahndreieck Salzgitter und der Anschlussstelle Bockenem sechsstreifig ausgebaut. Zusätzliche Lkw-Parkplätze sollen entstehen.
Redaktion (allg.)
Ende Mai ist in Niedersachsen der erste Spatenstich für den sechsspurigen Ausbau der A7 zwischen dem Autobahndreieck Salzgitter und der Anschlussstelle Bockenem erfolgt. Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Enak Ferlemann, und der Niedersächsische Verkehrsminister, Jörg Bode, unterzeichneten außerdem eine gemeinsame Erklärung „zum Bau von zusätzlichen Lkw-Parkständen in Niedersachsen". „Nach Aussagen sämtlicher Verkehrsexperten wird der Verkehr, vor allem aber der Güterverkehr, in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Die fast 1.000 Kilometer lange A7 ist eine der wichtigsten Nord-Süd-Achsen in der Mitte Deutschlands. Deswegen freue ich mich besonders, dass der Ausbau dieser Autobahn im südöstlichen Niedersachsen zügig und kontinuierlich vorangeht", sagte Verkehrsminister Jörg Bode. Der Ausbau startet mit dem Bau einer 55 Meter breiten Grünbrücke, auf der das Wild die Autobahn überqueren kann. Die Autobahn wird auf insgesamt 11,9 Kilometer Länge verbreitert. Auch die Autobahnanschlussstelle Bockenem wird der neuen Fahrbahnbreite angepasst und saniert. Im August 2013 soll das Autobahnteilstück freigegeben werden. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 61,5 Millionen. Gleichzeitig unterzeichneten die beiden Politiker eine Vereinbarung zum Bau weiterer Lkw-Stellplätze in Niedersachsen. Mit der jetzigen Finanzierungszusage des Bundes im Rücken werden in Niedersachsen bis Ende 2012 nunmehr insgesamt 1.700 zusätzliche Lkw-Parkstände gebaut. „Angefangen haben wir mit diesem Ausbau 2008 und bereits jetzt stehen an den niedersächsischen Autobahnen schon mehr als 1.000 dieser zusätzlichen Lkw-Stellplätze zur Verfügung. Das ist eine gute Nachricht für alle Lkw-Fahrer. Insbesondere an den stark frequentierten Autobahnen sind zur Einhaltung der Ruhezeiten dringend weitere Parkplätze notwendig. Darauf haben der Bund und das Land unverzüglich reagiert, da sind und bleiben wir dran", so der Verkehrsminister abschließend. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »