Werbung
Werbung
Werbung

Imperial-Gruppe übernimmt Lehnkering

Die südafrikanische Imperial Holdings Ltd. hat den 100-prozentigen Erwerb der Lehnkering Holding GmbH bekanntgegeben.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe durch die Europäische Kommission. Grundsätzlich erweitert die Imperial‐Gruppe damit ihre Marktpräsenz und ihr Dienstleistungsportfolio in Europa. „Gerade die hervorgehobene Stellung von Lehnkering in der Chemielogistik stellt eine sinnvolle Erweiterung unseres Dienstleistungsportfolios dar“, erklärt Gerhard Riemann, Executive Director der Imperial Holdings Ltd. in Duisburg. Die Lehnkering‐Gruppe erzielt rund 80 Prozent ihres Umsatzes mit Kunden der chemischen Industrie. Die Unternehmens‐Gruppe ist in der Binnenschifffahrt und im Straßengüterverkehr auf den Transport chemischer Produkte und Stahlerzeugnisse spezialisiert. Der Firmennamen Lehnkering soll weitergeführt werden. Bei dem Duisburger Unternehmen arbeiten derzeit rund 2.700 Mitarbeiter, die einen operativen Umsatz von rund 550 Millionen Euro erzielen. Die ebenfalls in Duisburg ansässige Imperial Logistics International GmbH ist eine 100-Prozent-Tochter der südafrikanischen Imperial Holdings Ltd. und ist für die Koordination und Steuerung aller internationalen Logistikgeschäfte außerhalb von Afrika verantwortlich. Durch den Zukauf erhöht sich die Zahl der Beschäftigten von Imperial Logistics International auf rund 6.200 und der operative Umsatz auf über 1,4 Milliarden Euro. (tpi)(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung