IDS Logistik: Umstellung auf High-Cube-Wechselbrücken

Die Stückgutkooperation IDS Logistik investiert in neue großvolumige Wechselbrücken. Die sogenannten High Cubes bieten mehr Ladekapazität bei geringerem CO2-Austoß.
Großvolumige High-Cube-Wechselbrücke mit einer Länge von 7,82 Metern (Foto: IDS).
Großvolumige High-Cube-Wechselbrücke mit einer Länge von 7,82 Metern (Foto: IDS).
Anna Barbara Brüggmann

Die Investitionssumme für die 1.000 neuen High Cubes beläuft sich auf circa zehn Millionen Euro. Im April 2016 sollen die 7,82 Meter langen Transporteinheiten komplett in die Fahrzeugflotte der IDS-Partner integriert sein. Eingesetzt werden sollen sie für die Hauptlaufverkehre zwischen den IDS-Depots. Pro Wechselbrückenzug ist ein Volumen von 101 Kubikmetern verfügbar, auf diese Weise könne vermehrt doppelstöckig beladen werden.

Durch den Einsatz der High Cubes kann laut IDS-Geschäftsführer Dr. Michael Bargl Kraftstoff sowie CO2 eingespart werden. Denn aufgrund der besseren Aerodynamik entstehen weniger Luftverwirbelungen und der Luftwiderstand sinkt. So sollen die Emissionen nach dem Austausch von 883 Wechselbrücken zwischen April 2012 und April 2013 bereits um 20 Prozent zurückgegangen seien.

Seit 2007 stellt IDS seine Wechselbrücken-Flotte um. Ziel ist, die rund 20 verschiedenen Brückentypen durch einen einheitlichen Pool zu ersetzen. Bis April 2016 sollen mehr als 85 Prozent der Brücken High Cubes sein – beim verbleibenden Rest handelt es sich um die Standard-Variante.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »