IAA Transportation: Ein Blick auf die Messe-Specials bei Schmitz Cargobull

Was gibt es Neues, was wurde verbessert und welchen Herausforderungen muss sich die Branche stellen - das alles waren Themen auf der Vorpressekonferenz von Schmitz Cargobull zur IAA Transportation.

Bilder: Nadine Bradl (HUSS-VERLAG)
Bilder: Nadine Bradl (HUSS-VERLAG)
Nadine Bradl

Eigentlich ist die IAA Transportation erst im September und eigentlich lassen die Firmen sich ungern vorher in die Messekarten schauen – nicht so Schmitz Cargobull. Sie lüfteten schon im Juni den Vorhang unter dem die Messe-Specials schlummern. Nur eine Neuheit muss noch geheim bleiben.

Doch von Anfang an. Geladen waren die Fachjournalisten, darunter natürlich auch unsere Redaktion der Transport, für zwei Tage an den Produktionsstandort Vreden, um bei der Vorpressekonferenz zu erfahren, was Schmitz Cargobull unter dem Motto  „Delivering Performance“ auf der IAA Transportation zeigen wird. Und das ist so einiges – vom Sattelkoffer bis zu neuen Services.

Der Druck am Markt steigt

Doch zunächst berichtete das Management rund um CEO Andreas Schmitz über die Unternehmenszahlen, die in den vergangenen Jahren durch die wirtschaftlichen Herausforderungen – wie Corona oder den russischen Angriffskrieg geprägt waren. Boris Billich, CFO, sprach ebenfalls über den großen Druck, der auf den Kunden ruht. Viele Investitionen würden zurückgehalten, dem müsste man adäquat begegnen. Selbst investiere man stark in den Süd-West-europäischen Markt. Aus dem russischen Markt sei man konsequent herausgegangen und versuche nun, neue Märkte zu erschließen. Zudem steigen die Produktionspreise seit Jahren massiv, berichtet Schmitz.

„Wir versuchen, das zu kompensieren für unsere Kunden – so gut wir können“, sagt er.

Auch am Standort Vreden wird gerade ordentlich investiert: Eine neue Montagehalle mit automatisierter Fertigung entsteht auf rund 4.500 Quadratmetern. Damit will man im Zwei-Schichtbetrieb bis zu 80 Kühlfahrzeuge pro Tag produzieren. Zudem investiert Schmitz Cargobull in den „Cargobull Event Campus“, einem Veranstaltungs- und Schulungsort, der sich direkt neben dem Firmengelände befindet.

Was gibt´s jetzt aber zur IAA – hier ein kurzer Überblick:

  • Neue Ausstattungsvarianten für den Sattelkoffer S.KO COOL und S.KOe COOL – unter anderem kommt ein Leiselaufboden und ein selbst entwickeltes Rolltor.
  • Neuer, einachsiger Sattelkühlkoffer S.KO CITY - eine wendige Transportlösung für den städtischen Verteilerverkehr mit Platz für 36 Rollcontainer oder 22 Europaletten.
  • Trockenfracht Sattelkoffer S.BO EXPRESS für sicheren Transport von hochwertigen Gütern im Kurier-Express-Dienst. Ab sofort auch mit Rolltor erhältlich. 
  • Neuer Trockenfracht Sattelkoffer S.BO PACE erstmals kombiniert mit dem aerodynamischen EcoFIX-Aufbau, speziell für die KEP-Branche.
  • Effiziente Lösungen für den kombinierten Verkehr: Die Wechselfahrgestelle A.WF und Z.WF und Wechselbox W.BO.
  • Facelift für die Sattelcontainerfahrgestelle S.CF und S.CF ALLROUND 20-45 jetzt mit autarkem Generatorset ab Werk verfügbar.
  • Neuer Sattelcurtainsider S.CS X-TOUGH mit robustem Chassis und aerodynamischem EcoFIX-Aufbau.
  • EcoDUO – Transportkonzept
  • Neue Leichtbaufahrzeuge Berger ecotrail jetzt mit dem kompletten Service-Angebot von Schmitz Cargobull – Ausstellungsfahrzeug Berger ecoCOIL.
  • Sattelkipper S.KI für mehr Nutzlast – mit Trailer-Telematik TrailerConnect, digitalem Onboard-Wiegesystem und Kamerasysteme.
  • Neue Digital-Services: Predictive Maintenance, Data Management Center und Tour-Track
  • Eigenes Reifendruckkontrollsystem (RDKS) für Trailer - Ausgestattet für die neue Norm UN ECE R 141.
  • „Cargobull PartnerConnect“ - die neue Kommunikationsplattform für Schmitz Cargobull Service Partner.
  • Das Start-up FLEETLOOP, ein Joint-Venture zwischen Nutzfahrzeugvermieter Greiwing und Schmitz Cargobull, präsentiert eine digitale Lösung für die Miete von Nutzfahrzeugen.

Und das große Geheimnis? Lüftet sich tatsächlich erst Anfang September – Sie dürfen gespannt sein und wir werden natürlich berichten.

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »