Werbung
Werbung
Werbung

IAA Nutzfahrzeuge: Messepremiere für TÜV Süd

Der TÜV Süd präsentiert sich erstmals auf der IAA Nutzfahrzeuge. Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen Dienstleistungen rund um die Lkw-Flotte.
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Einen Tag vor dem offiziellen Beginn der IAA Nutzfahrzeuge 2012 in Hannover hat Bernhard Kerscher, Sprecher der Geschäftsführung der TÜV Süd Auto Service GmbH, vor Medienvertretern in der niedersächsischen Landeshauptstadt die neue Internationalisierungsstrategie seines Unternehmens im Lkw-Bereich vorgestellt. Die Dienstleistungen für die Transport- und Speditionsbranche werden unter der Bezeichnung „Truck Services Life Cycle“ zusammengefasst.

Der TÜV Süd hat in den vergangenen Jahren die Geschäftsbereiche umstrukturiert und alle Dienstleistungen von Zulassung über Schadengutachten und Ladungssicherung bis zur Fahrerschulung im Truck Services Life Cycle gebündelt. Dazu gehören die Hauptuntersuchung und andere Prüfdienstleistungen, die TÜV SÜD Auto Partner seit zwei Jahren im gesamten Bundesgebiet anbietet sowie alle freiwirtschaftlichen Dienstleistungen wie Fahrzeugaufbereitung und -bewertung, die zentral unter dem Dach der TÜV Süd Auto Plus GmbH zusammengefasst sind.

Mit den Marken „FleetCompany“ und „FleetLogistics“, die in Europa 100.000 Fahrzeuge betreuen, ist TÜV Süd eigen Angaben zufolge der größte Anbieter von unabhängigen Flottendienstleistungen. Kerscher: „Das Flottenmanagement ergänzt den Truck Services Life Cycle als wichtiger Baustein.“

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung