Hyundai: Wasserstoff-Sparte gegründet

Die neue Division des Herstellers treibt die Brennstoffzellen-Entwicklung weiter voran und will günstige und leistungsfähigere Systeme für die nächste Technik-Generation realisieren.

Kreislauf-Wasserwirtschaft: Hyundai setzt auf H2 als Treibstoff der Zukunft quer durch alle Lebensbereiche und will schnell effizientere Brennstoffzellen entwickeln. | Foto: Hyundai
Kreislauf-Wasserwirtschaft: Hyundai setzt auf H2 als Treibstoff der Zukunft quer durch alle Lebensbereiche und will schnell effizientere Brennstoffzellen entwickeln. | Foto: Hyundai
Daniela Kohnen
(erschienen bei VISION mobility von Johannes Reichel)

Die koreanische Hyundai Motor Group (HMG) hat neuen Geschäftsbereich etabliert, der die Weiterentwicklung und Vermarktung des Brennstoffzellensystems verantwortet. Dieses betrachtet man als weltweit führend. Aufbauend auf der mehr als 20-jährigen Erfahrung, die der Hersteller mit der Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie gesammelt hat, werde die neue Division namens HTWO dazu beitragen, die Entwicklung einer emissionsfreien Gesellschaft zu beschleunigen. Der Name steht für die englische Aussprache des Wasserstoffmoleküls H2 und soll zudem zwei Begriffe zusammenfassen: Hydrogen (Wasserstoff) und Humanity (Menschheit).

Der Anbieter sieht die Technologie nicht nur bei Automobilen relevant, sondern auch in Flugtaxis, Schiffen und Zügen. Zudem sollen die Kosten der Brennstoffzellenantriebe reduziert, deren Leistung erhöht und die Lebensdauer verlängert werden, versprach der Anbieter. Schlüssel dazu soll eine leichtere Architektur bilden, die gleichzeitig höhere Energiedichte aufweist. Auf der Grundlage dieses künftigen Brennstoffzellensystems plant man eine breite Palette an effizienter, mit Wasserstoff betriebener Mobilität.

Hyundai glaubt an die Wasserstoffgesellschaft

Durch strategische Partnerschaften mit Wasserstoff-, Energie- und Logistikunternehmen weltweit habe man sein Geschäft mit Brennstoffzellensystemen sukzessive ausgeweitet und damit die Entwicklung in Richtung einer Wasserstoffgesellschaft forciert. Als weiterer logischer Schritt sei nun der Grundstein für die neue Division gelegt, deren Aktivitäten sich zunächst auf vier wichtige Regionen konzentrieren: Südkorea, USA, Europa und China.

Seit der Vermarktung des ersten in Serie gebauten Brennstoffzellen-Elektroautos, dem Hyundai ix35 Fuel Cell ab dem Jahr 2013, hat die Gruppe das Angebot an Brennstoffzellenfahrzeugen ausgebaut. Derzeit werde nebem dem Brennstoffzellenfahrzeug der zweiten Generation,dem Crossover-SUV Nexo, der Schwerlast-Lkw XCIENT Fuel Cell und einen Brennstoffzellen-Bus bereits produziert, bilanzieren die Koreaner.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »