Honold: Die Speditionsgruppe legt 2016 leicht zu

Die Neu-Ulmer Speditionsgruppe Honold Logistik erzielte im Jahr 2016 eine Umsatzsteigerung um 2,1 Prozent von 229 Millionen Euro auf 234 Millionen Euro. Für 2017 wird mit einem Umsatzsprung gerechnet.
Foto: Honold Logistik
Foto: Honold Logistik

Der Jahresüberschuss wie auch das Investitionsvolumen habe man zum dritten Mal in Folge ausbauen können. Weitere Angaben machte das Familienunternehmen traditionell nicht. Im Jahre 2016 habe die Unternehmensgruppe eine Rekordsumme investiert, hieß es anlässlich der Bilanzpresskonferenz. Neue Logistikimmobilien wurden in Vöhringen, Bellheim und Hannover entwickelt. An eigenen Logistikflächen in Deutschland betrug das Wachstum 70.000 Quadratmeter. An eigenen Logistikflächen in Rumänien wurden 15.000 Quadratmeter neu und langfristig vermietet.

Im Dezember 2016 beschäftigte die Honold Logistik 1.210 Mitarbeiter in den europäischen Gesellschaften (2015: 1.203 Mitarbeiter). Für 2017 erwartet Honold ebenfalls ein hohes Investitionsvolumen sowie eine Steigerung bei der Beschäftigtenzahl in einem Korridor von 150 bis 170 Mitarbeitern, mit Schwerpunkt in Augsburg.

Unterzeichnete Neukunden-Gewinne im Bereich Aerospace und Automotive würden einen Umsatzsprung von rund 15 Millionen Euro ab dem zweiten beziehungsweise vierten Quartal 2017 erwarten lassen, teilt die Gruppe mit.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »