Werbung
Werbung
Werbung

Hinterlandverkehr: Neuer Direktzug zwischen Kiel und Duisburg

Die Kombiverkehr KG weitet ihr Angebot ab dem Kieler Hafen mit einem Direktverkehr nach Duisburg weiter aus. Zudem wird die Verbindung zwischen Kiel und Verona eölf Stunden schneller.
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Der Kieler Seehafen erhält eine weitere Direktzugverbindung im kombinierten Verkehr. Ab dem 3. Februar 2014 bietet die Kombiverkehr KG dreimal wöchentlich je Richtung einen Ganzzug zwischen dem Kieler Hafen und Duisburg an. Kiel ist damit auf der Schiene noch schneller und erstmals direkt vom Ruhrgebiet aus erreichbar“, soDirk Claus, Geschäftsführer der Seehafen Kiel GmbH & Co. KG.

Die Züge sind 490 Meter lang und können so je Abfahrt 24 Stellplätze für kranbare Trailer oder bis zu 48 Plätze für Container oder Wechselbehälter zur Verfügung stellen. Bedient wird sowohl das Terminal am Schwedenkai als auch der Ostuferhafen. Von dort beträgt die Fahrtzeit zum Duss-Terminal Duisburg-Ruhrort etwa acht Stunden. Die Züge starten in Kiel jeweils Montag, Mittwoch und Freitag, in Duisburg Dienstag, Donnerstag und Samstag. An- und Abfahrtzeiten sind auf die Fährverbindungen im Kieler Hafen abgestimmt.

Ab Januar 2014 gibt es zudem Laufzeitverbesserungen des Direktzuges von Kiel nach Verona. Aufgrund eines optimierten Fahrplans können Sendungen in Italien dann elf Stunden früher abgeholt werden als bisher. Statt freitags um 13:00 Uhr werden die Container, Wechselbrücken und Sattelauflieger des Zuges bereits nachts um 2:00 Uhr in Verona bereitgestellt. Damit sind Zustellungen, die bisher meist erst nach dem Wochenende machbar waren, in ganz Oberitalien noch am selben Tag möglich.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung