Werbung
Werbung
Werbung

Hermes: Erweitertes Angebot für Onlinehändler

Über die Hermes Logistik Gruppe Deutschland (HLGD) können die Kunden des „Profipaket-Service“ künftig rund 5.000 verschiedene Versandkartonagen ordern – ohne Mindestabnahmemengen und ohne Vertragsbindung.
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Mit den jetzt vorgestellten Neuerungen wolle das Unternehmen vor allem kleine und mittelgroße Onlineshops überzeugen, erklärte Thomas Horst, Geschäftsführer Sales der Hermes Logistik Gruppe Deutschland. Diese Shop-Betreiber bräuchten keine globalen XXL-Services. „Sie benötigen vielmehr Lösungen, die sich kostengünstig und ohne viel Aufwand umsetzen lassen.“

Im Rahmen des neuen Service kooperiert der Logistikdienstleister mit dem auf Verpackungen, Kartonagen und Versandmaterial spezialisieren Online-Marktplatz Smileypack. Dort können Profipaket-Service-Kunden künftig aus rund 5.000 verschiedenen Versandkartonagen die für sie passenden wählen und sich direkt dazu die jeweils passende Hermes Paketklasse anzeigen lassen.

Ordern können die Kunden ihre Kartonagen über einen Link im Versandportal des Paketdienstleisters. Der Versand der Kartonagen an den Händler erfolgt dann versandkostenfrei.

Auch seine Kooperation mit Supr, einem System zum Erstellen von Onlineshops, hat Hermes erweitert. Der Systembetreiber integriert bereits seit Sommer die Hermes-Services in die Bestellverwaltung der Kunden-Shops. Neu ist, dass jetzt alle Supr-Shops mit mindestens 300 Sendungen pro Jahr für ihren Versand den Profipaket-Service nutzen können. Bislang stand diesen Nutzern ausschließlich „Privatpaket-Service“ zur Verfügung.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung