Hellmann: Orange Bänke als Zeichen gegen Gewalt

Mit „Zonta Says no" setzt sich Zonta International dafür ein, Gewalt gegen Frauen zu beenden. In Anlehnung an die internationale Kampagne „Orange World“ werden seit 2022 Aktionsbänke an prominenten Orten in Osnabrück aufgestellt als sichtbares Zeichen gegen Gewalt – dem schloss sich nun auch Hellmann an.

Die leuchtend-orangen Bänke sollen deutschlandweit an Hellmann-Standorten platziert werden als Botschaft für eine gewaltfreie Zukunft, so das Transport- und Logistikunternehmen. (Foto: Hellmann)
Die leuchtend-orangen Bänke sollen deutschlandweit an Hellmann-Standorten platziert werden als Botschaft für eine gewaltfreie Zukunft, so das Transport- und Logistikunternehmen. (Foto: Hellmann)
Anna Barbara Brüggmann

Hellmann-Azubis nahmen den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November zum Anlass und haben 30 Holzbänke orange angestrichen sowie mit Notfall-Nummern für Opfer und (potenzielle) Täter versehen.

Die Bänke sollen deutschlandweit zentral an Hellmann-Standorten aufgestellt werden, um unter dem von den Vereinten Nationen ausgerufenen Motto „Orange The World“ ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt zu setzen.

Die Auszubildenden nahmen ebenfalls an einem Präventions-Training teil, das ein Bewusstsein dafür schaffe sollte, wo Gewalt beginnt, und zudem Methoden vermitteln sollte, wie Gewalt aktiv verhindert werden kann.

 

Zusammen Position beziehen

Gemeinsam mit dem Zonta Club Westfälischer Frieden aus Osnabrück wollte der Verein Hellmann helps laut eigenen Angaben ein Projekt ins Leben rufen, um Position zu beziehen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.

Seit 1991 macht die UN-Kampagne „Orange The World“ auf Gewalt aufmerksam - vom Internationalen Tag zur Beendigung der Gewalt gegen Frauen am 25. November bis zum 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte. Seit 2008 ist sie Teil der „UNiTE to End Violence against Women“ Kampagne des UN-Generalsekretärs, die von UN Women durchgeführt wird.

Und seit 2022 initiiert der Zonta Club Westfälischer Frieden als klimaschonende Alternative zur orangefarbenen Gebäude-Beleuchtung die Aufstellung von Aktionsbänken an prominenten Orten in Osnabrück.

Nach Angaben von Martin Eberle, Vorstandsvorsitzender des Vereins Hellmann helps und CFO, Hellmann Worldwide Logistics, werde Fürsorge in der Unternehmenskultur des Transport- und Logistikdienstleisters groß geschrieben.

„Das bedeutet, wir wollen achtsam mit uns und unserer Umwelt umgehen. Dabei ist es uns wichtig, Diversität und Chancengleichheit zu leben, wie auch aktiv hinzuschauen, wenn Grenzen überschritten werden. Zivilcourage und die Fähigkeit zur Selbstreflexion sind hierbei besonders gefragt. Das wollen wir mit diesem Projekt fördern und nachhaltig sichtbar machen“, erklärt Eberle.

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »