Werbung
Werbung
Werbung

Hapag-Lloyd beauftragt Großbestellung für Kühlcontainer

Das Transport- und Logistikunternehmen Hapag-Lloyd möchte seine Kapazitäten erweitern und hat insgesamt 13.420 neue Kühlcontainer bestellt, die im November 2019 ausgeliefert werden sollen.

Im Zuge der erweiterten Transportkapazitäten stehen den Kunden nach Unternehmensaussage nun über 100.000 Kühlcontainer mit einer Gesamtkapazität von 210.000 TEU zur Verfügung. (Foto: Hapag-Lloyd)
Im Zuge der erweiterten Transportkapazitäten stehen den Kunden nach Unternehmensaussage nun über 100.000 Kühlcontainer mit einer Gesamtkapazität von 210.000 TEU zur Verfügung. (Foto: Hapag-Lloyd)
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann

Im Juli 2019 beginnt die Produktion von Kühlcontainern, die Hapag-Lloyd in Auftrag gegeben hat, darunter 970 20-Fuß-Containern und 12.450 40-Fuß-Container. Die Auslieferung der weißen Boxen ist Unternehmensangaben zufolge zum Start der Reefersasion im November 2019 geplant, wenn in den Ländern der Südhalbkugel die Erntezeit beginnt.

Transportiert wird dann unter anderem Gemüse und Obst, wie Blaubeeren, Kirschen und Avocados, zum Beispiel aus Chile oder Peru. Ganzjährig eingesetzt werden sollen die Container vor allem für den weltweiten Transport von Fisch, Fleisch und besonders temperatursensibler Güter, wie Pharmazeutika oder Blutplasma.

„Mit der Neubestellung erweitern wir die Transportkapazitäten für unsere Kunden. Ihnen stehen jetzt über 100.000 hochmoderne Kühlcontainer mit einer Gesamtkapazität von 210.000 TEU zur Verfügung“, so Niklas Ohling, Senior Director Container Steering.

Die Container seien Ohling zufolge zum Teil mit der sogenannten Controlled Atmosphere-Technologie ausgestattet, welche den Reifeprozess verlangsamen und die Haltbarkeit von Obst und Gemüse beim Transport verlängern soll.

Mit der Produktion der Kühlcontainer startet nach Angaben des Unternehmens zudem die flottenweite Ausstattung der Reefer mit neuester IOT Monitoring-Technologie. Die daraus entstehenden Kundenprodukte sollen unter dem Namen Hapag-Lloyd Live vermarktet werden und im Zuge der technischen Installation schrittweise verfügbar sein. Dazu zählen zum Beispiel GPS-Ortung in Echtzeit, Informationen zur Temperatur im Inneren des Containers und ein Benachrichtigungssystem beziehungsweise Alarmmanagement.

„In den vergangenen Jahren haben wir kontinuierlich in den Ausbau und die Modernisierung des Reeferbestands investiert“, betont Ohling.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung