Werbung
Werbung
Werbung

Hamburg: Slotbuchung per App soll kommen

Im Auftrag der CTD Container-Transport-Dienst, einer Tochter der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA), programmiert das Software- und Systemhaus Cargo Support eine automatisierte Lösung für das Slotbuchungsverfahrern.
 Ein neues Modul für das Transportmanagementsystem „Cargo Support Dispo“ soll die Slotbuchung im Hamburger Hafen vereinfachen. (Foto: Cargo Support)
Ein neues Modul für das Transportmanagementsystem „Cargo Support Dispo“ soll die Slotbuchung im Hamburger Hafen vereinfachen. (Foto: Cargo Support)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Mit dem Slotbuchungsverfahren verfolgt der Hafenbetreiber das Ziel, die Lkw-Transporte gleichmäßiger über den Tag zu verteilen, um Rückstaus zu vermeiden und die Leistungsfähigkeit der Containerterminals zu erhöhen. Dafür müssen Unternehmen ab 2017 an den Containerterminals im Hamburger Hafen verbindliche Zeitfenster für die Übernahme von Containern (sogenannte Slots) reservieren.

Die neue Software zur automatischen Slotbuchung soll ein integrierter Bestandteil des Transportmanagementsystems „Cargo Support Dispo“ werden, mit dem unter anderem auch der CTD Container-Transport-Dienst arbeitet. Das Tool wird die verfügbaren Slots selbständig buchen, verarbeiten und den aktuellen Status aller Container in Echtzeit auf einem interaktiven Dispo-Plan anzeigen. Als Ergänzung ist eine mobile Anwendung mit Fahrer-App geplant, mit der Fahrer selbstständig rund um die Uhr einen Slot für sich buchen können. Cargo Support will das System bis zum 31. März 2017 bereitstellen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung