Werbung
Werbung
Werbung

Hamburg: Neu auf der Transatlantik-Route

Am 18. Dezember wird im Hamburger Hafen erstmals die „Atlantic Star“ von der Reederei ACL abgefertigt. Das ConRo-Schiff der neueren Generation soll im Transatlantik-Verkehr zwischen Nordamerika und Europa RoRo-Ladung und Container transportieren.
(Foto: HHM/Hasenpusch)
(Foto: HHM/Hasenpusch)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Auf dem Frachtschiff finden 3.800 Container Platz und auf der 28.900 Quadratmeter großen RoRo-Fläche können 1.300 Autos sowie andere übergroße und schwere Ladung verstaut werden.

Das neue Schiffsdesign bietet flexible Beladungsmöglichkeiten für Container, Fahrzeuge und andere besonders schwere und große Ladung. Die RoRo-Decks sind mit 7,4 Metern extra hoch gebaut, die Autodecks kommen auf 2,10 Meter. Bei Bedarf können Teile der RoRo-Decks auch für Container genutzt werden, wodurch noch einmal zusätzlich Kapazität für 739 TEU (20-Fuß-Standardcontainer) entsteht. Das Schiff ist 296 Meter lang, 38 Meter breit, hat eine Tragfähigkeit von 45.000 Tonnen und kommt voll beladen auf einen Tiefgang von 11,50 Meter. Die Beladungsrampe kann mit 420 Tonnen belastet werden. Auch die CO2-Bilanz verbessere das neue Schiff, teilt Hafen Hamburg Marketing mit. Pro Container entstünden dank moderner Antriebstechniken verglichen mit dem Vorgängermodell um 65 Prozent weniger Emissionen.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung