Werbung
Werbung
Werbung

Hamburg: Containerschiff der 10.000-TEU-Klasse am Burchardkai

Die „CMA CGM Tanya“ legt am 3. Februar 2017 erstmals im Hafen an.
Am 4. Februar nimmt die „CMA CGM Tanya“ vom Hamburger Hafen aus nach einigen Zwischenstopps wieder Kurs auf Südamerikas Westküste. (Foto: CMA CGM)
Am 4. Februar nimmt die „CMA CGM Tanya“ vom Hamburger Hafen aus nach einigen Zwischenstopps wieder Kurs auf Südamerikas Westküste. (Foto: CMA CGM)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Der erst 2016 von der Reede gelassene Containerriese biete gute Voraussetzungen um Kühlprodukte zu verschiffen und sei deswegen auf der Eurosal XL-Route zwischen Südamerikas Westküste und Europa unterwegs. Das 300 Meter lange Containerschiff ist CMA CGM zufolge das neuste in der Flotte. Ehe das Containerschiff der 10.000-TEU-Klasse erstmalig den Container Terminal Burchardkai im Hamburger Hafen anläuft, wird es einen langen Weg hinter sich haben: Durch den Ärmelkanal, über den Atlantischen Ozean und durch den Panamakanal, dessen neue Schleusen erst seit der Kanalerweiterung 2016 die Durchfahrt von Schiffen dieser Größe ermöglichen.

Die 300 Meter lange und 48 Meter breite „CMA CGM Tanya“ sei bestens an den Panamakanal und seine neuen Schleusen angepasst, so die Containerreederei. Außerdem erfülle sie die navigatorischen und kommerziellen Anforderungen des Eurosal XL-Dienstes, der die südamerikanischen Länder Chile, Peru, Kolumbien, und Ecuador mit Mexiko mit den großen europäischen Häfen verbindet: Rotterdam, London, Hamburg, Antwerpen und Le Havre. Die Transitzeiten des Eurosal XL-Dienstes sind der Reederei zufolge extra so gewählt, dass das Schiff jeweils zur südamerikanischen Erntesaison Kühlprodukte, wie frisches Obst und Gemüse, Fleisch oder Meeresfrüchte nach Europa verschiffen kann. Alle Schiffe des Dienstes können dafür auf Reefer-Plugs zurückgreifen. Alleine auf der „CMA CGM Tanya“ finden 35.000 Tonnen temperaturabhängiger Ladung Patz. Von Hamburg aus können die Kunden dann auf die intraeuropäischen Dienste in die skandinavische, baltische und russische Region umsteigen.

Die „CMA CGM Tanya“ wird am 4. Februar 2017 den Hafen von Hamburg wieder verlassen und nach einigen europäischen Zwischenstopps wieder die elftätige Atlantiküberfahrt beginnen, um dann Kurs auf Südamerikas Westküste nehmen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung