Hafen Rotterdam: Umschlag 2019 auf Vorjahresniveau

Mit einem Gesamtumschlag von 469,4 Millionen Tonnen verzeichnete der Hafen Rotterdam im Jahr 2019 ein leichtes Plus von 0,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Foto: Port of Rotterdam
Foto: Port of Rotterdam
Torsten Buchholz

Beim Containerumschlag legte der niederländische Universalhafen Rotterdam um 2,1 Prozent zu und verzeichnete 14,8 Millionen TEU (20-Fuß-Standardcontainer). Gleichzeitig ging der Umschlag im Bereich des Massenguts um 1,3 Prozent zurück und lag bei 285,7 Millionen Tonnen. Dabei wirkte sich vor allem der Rückgang bei trockenen Massengütern (74,5 Millionen Tonnen, minus 4,0 Prozent) aus. Starke Einbußen betrafen das trockene Massengut Kohle (22,4 Millionen Tonnen, minus 14,8 Prozent). Bei den flüssigen Massengütern fiel der Rückgang insgesamt mit minus 0,3 Prozent und insgesamt 211,2 Millionen Tonnen geringer aus. Während der Umschlag von Rohöl mit 104,2 Millionen Tonnen ein Plus von 3,9 Prozent erreichte, verbuchte der Hafenbetreiber bei Mineralölprodukten einen deutlichen Rückgang von minus 12,2 Prozent (68,2 Millionen Tonnen). Beachtlich ist die Zunahme beim Umschlag von flüssigem Erdgas (LNG). Hier wurde mit 7,1 Millionen Tonnen ein Plus von 36,6 Prozent erreicht.

Allard Castelein, CEO des Havenbedrijf Rotterdam, sagte in einer Erklärung zum Jahresbericht 2019:

„Mit einem Gesamtumschlag von 469,4 Millionen Tonnen sind wir erneut der bei weitem größte Hafen Europas. Im Jahr 2019 haben wir 338,3 Millionen Euro investiert, um den Hafen unter anderem zugänglicher, sicherer, effizienter und nachhaltiger zu machen.“

Der Hafen- und Industriekomplex in Rotterdam ist laut Castelein „stark aufgestellt“. Wachstumsmärkte wie Container und Vertrieb würden sich positiv entwickeln und neue Märkte wie LNG und Biokraftstoffe wachsen.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »