Hafen Rostock: Umschlagrekord - mehr als 30 Millionen Tonnen Fracht

(dpa/mv) Der Rostocker Überseehafen schließt das Jahr 2023 mit einem Rekord ab. Das liegt vor allem am Zuwachs beim umgeschlagenen Rohöl.

Die Verantwortlichen am Rostocker Hafen sind mit 2023 zufrieden. (Bild: Rostock Port)
Die Verantwortlichen am Rostocker Hafen sind mit 2023 zufrieden. (Bild: Rostock Port)
Nadine Bradl

Das Umschlagvolumen im Rostocker Überseehafen hat im vergangenen Jahr einen Rekordwert erreicht. Es wurden 30,9 Millionen Tonnen Fracht umgeschlagen, wie der Hafenbetreiber Rostock Port am Freitag mitteilte. 2022 seien es knapp 29 Millionen Tonnen gewesen.

Flüssiggüter steigen deutlich

Ausschlaggebend für den Rekordumschlag im vergangenen Jahr war den Angaben zufolge ein enormer Zuwachs bei den Flüssiggütern um 4,4 Millionen Tonnen im Vergleich zu 2022. So seien allein 5,9 Millionen Tonnen Rohöl von Tankern über den Rostocker Ölhafen in die Pipeline nach Schwedt für die PCK-Raffinerie gepumpt worden.

Bei den umgeschlagenen Fähr- und sogenannten RoRo-Gütern habe es jedoch konjunkturbedingt einen Rückgang gegeben, teilte der Hafenbetreiber mit.

Zufriedenes Ergebnis

In den anderen Rostocker Häfen wie dem Fracht- und Fischereihafen sowie dem Chemiehafen seien weitere 1,3 Millionen Tonnen umgeschlagen worden, hieß es vom Unternehmen, das sich bei dieser Zahl auf Angaben des Rostocker Hafen- und Seemannsamtes beruft. Damit gingen in Rostock 32,2 Millionen Tonnen über die Kaikanten.

«Wir sind angesichts des wirtschaftlichen Umfeldes mit dem Gesamtergebnis 2023 zufrieden, bestätigt es doch die Leistungsfähigkeit aller im größten Universalhafen an der deutschen Ostseeküste tätigen Unternehmen und Behörden», sagte Rostock-Port-Geschäftsführer Gernot Tesch.

Nach Angaben des Unternehmens wurden im Vorjahr auf den Fähren und Kreuzfahrtschiffen im Überseehafen und in Warnemünde knapp drei Millionen Passagiere befördert. Das sind rund 200 000 mehr als 2022.

Der Hafenbetreiber Rostock Port investierte nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr 20 Millionen Euro in die Infrastruktur des Überseehafens. In diesem Jahr seien Investitionen in Höhe von mehr als 50 Millionen Euro in die Infrastruktur und Beteiligungen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Hafens geplant.

Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »