Hafen Rostock: Neue Fährverbindung nach Stockholm

Mit der neuen Linie für den Güterverkehr will sich der Ostseehafen zu einer zentralen Logistikdrehscheibe im Nordeuropaverkehr entwickeln.

Weichenstellung für die Zukunft: Rostock entwickelt sich immer mehr zur zentralen Logistikdrehscheibe im Nordeuropaverkehr. Foto: Hafen Rostock
Weichenstellung für die Zukunft: Rostock entwickelt sich immer mehr zur zentralen Logistikdrehscheibe im Nordeuropaverkehr. Foto: Hafen Rostock
Daniela Kohnen

Das schwedische Unternehmen „Rederi AB Gotland“ startet Ende August unter dem Namen „Hansa Destinations“ eine neue Fährlinie für Güter- und Passagierverkehr. In einem ersten Schritt wird die Linie von einem Schiff mit Abfahrten von Stockholm-Nynäshamn montags, mittwochs und freitags bedient. Abfahrten ab Rostock sollen dann dienstags, donnerstags und samstags erfolgen. Es ist zudem geplant, durch den Einsatz eines zweiten Schiffes tägliche Abfahrten in beide Richtungen anzubieten. Die Überfahrtsdauer zwischen Stockholm und Rostock beträgt etwa 18 Stunden. Dr. Gernot Tesch, Geschäftsführer des Hafenbetreibers Rostock Port:

„Rostock Port sieht in dieser neuen Verbindung, die die Angebotsvielfalt der Routen erweitern wird, eine entscheidende Weichenstellung für die Zukunft und geht von beachtlichen Zusatzmengen zugunsten des Standortes aus. Rostock entwickelt sich immer mehr zur zentralen Logistikdrehscheibe im Nordeuropaverkehr. Vom Hafen Rostock können alle relevanten Märkte in Nordeuropa erreicht werden. Dies ist einzigartig für einen Ostseehafen.“

Im Überseehafen Rostock wird der neue Fährdienst im Hafenbecken A am südöstlichsten Liegeplatz des Fährterminals im Hafenbecken A eingeordnet. Götz Strahl, Leiter Hafenlogistik von Rostock Port:

 „Der Neubau von Liegeplatz 51 wurde erst im vergangenen Jahr fertiggestellt und der sich anschließende Querkai von Liegeplatz 50 mit neuen RoRo-Rampen ausgerüstet.“

Auch Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen zeigte sich erfreut und betonte,Rostock zeige einmal mehr, dass es ein Tor zur Welt sei: „Ich finde es stark, dass wir und im Wettkampf mit anderen möglichen Standorten letztlich durchsetzen konnten! Wir haben nun eine weitere Anbindung in Richtung Skandinavien und damit auch neue Chancen für eine Kooperation mit Unternehmen und Institutionen aus dem Raum Stockholm."

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »