Werbung
Werbung
Werbung

Hafen Hamburg: Konzernumsatz geht deutlich zurück

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat im Geschäftsjahr 2009 nach den vorläufigen Zahlen einen Konzernumsatz von etwa 988 Millionen Euro erzielt. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies einen Rückgang um 339 Millionen Euro oder 25,5 Prozent.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Das börsennotierte Kerngeschäft der HHLA, der Teilkonzern Hafenlogistik, erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von etwa 960 Millionen Euro, welcher um 349 Millionen geringer ausfällt als noch im vergangenen Jahr. Damit ist es der HHLA eigenen Angaben zufolge gelungen, ihre Jahresprognose zu erfüllen. Ihre endgültigen Zahlen wird die HHLA am 31. März veröffentlichen. Der Umschlag im Segment Container ging in den letzten zwölf Monaten um 32,9 Prozent auf 4,9 Millionen Standardcontainer (TEU) zurück. Grund hierfür sei in erster Linie, dass der Hamburger Hafen als Drehscheibe für den Warenaustausch mit Asien sowie Mittel- und Osteuropa von der Wirtschaftkrise besonders stark getroffen wurde. Insbesondere der überproportionale Einbruch der osteuropäischen Volkswirtschaften, die in den vergangenen Jahren dynamisch gewachsen waren, sorgte für einen starken Rückgang des Containerumschlags. Die Hinterlandverkehre im Segment Intermodal konnten sich in einem schwierigen Markt noch gut behaupten. Die Transporte verminderten sich mit einem Rückgang von 18,5 Prozent auf 1,5 Millionen Standardcontainer etwas weniger als erwartet. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung