Werbung
Werbung
Werbung
Das Thema Lkw-Tests wird präsentiert von

Guard Systems: Vereinfachte Ortung ohne GPS

Guard Systems hat sein Telematik-Portfolio um eine neue Version des autarken und GPS-unabhängigen Ortungsgeräts "SpotGuard" erweitert. Der Hersteller spricht von sechs Jahren Laufzeit im Batteriebetrieb.
Der SportGuard von Guard Systems soll eine vereinfachte Fahrzeugortung gewährleisten. (Foto: Guard Systems)
Der SportGuard von Guard Systems soll eine vereinfachte Fahrzeugortung gewährleisten. (Foto: Guard Systems)
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Ab sofort bietet der Telematikspezialist Guard Systems eine neue Version des "SpotGuards" an. Die Neuauflage soll ein abgespecktes Ortungsgerät speziell für Logistikunternehmen und Speditionen sein, die für die Ortung ihrer Objekte und deren elektronische Absicherung nur wenige Funktionen benötigen. Laut Guard Systems lässt sich die kleine Box unter anderem bei Wechselbrücken, Containern, Trailern und Paletten einsetzen.

Das Gerät basiert auf GPS- und GSM-Ortung, wobei auf ersteres zugunsten einer längeren Lebensdauer der Batterie verzichtet werden kann. Die Laufleistung im batteriebetrieben und kabellosen Modus beträgt laut Hersteller rund sechs Jahre bei zwei Positionsmeldungen pro Tag. Die Anzahl der Positionsmeldungen ist variabel und die Batterien sind im Bedarfsfall austauschbar. Zudem lassen sich per Bewegungssensor auch Informationen über Ruhezeiten einholen.

In einer Web-Anwendung sind Zeit und Datum der letzten Position einsehbar sowie der Bewegungsverlauf der letzten Tage, Wochen und Monate darstellbar. Außerdem lassen sich Benachrichtigungen per SMS und Email beim Verlassen oder Betreten definierter Zonen zusätzlich einrichten. Die passenden Apps lassen sich für Android- und iOS-Betriebssysteme herunterladen. Aufgrund der API-Schnittstelle ist die Telematiklösung in vorhandene Logistiksysteme integrierbar. (mb)

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung