Werbung
Werbung
Werbung

Großbritannien: Schenker kauft im Landverkehr zu

Zum Jahresbeginn übernimmt DB Schenker zu 75 Prozent die britische Spedition Redhead Holdings.
In Großbritannien kauft DB Schenker im Landverkehr zu. (Foto: Volker Emersleben/Deutsche Bahn AG)
In Großbritannien kauft DB Schenker im Landverkehr zu. (Foto: Volker Emersleben/Deutsche Bahn AG)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Die restlichen 25 Prozent wird der deutsche Logistikkonzern laut Vertrag nach vier Jahren übernehmen. Zunächst aber will Schenker die vier Standorte der in Bradford ansässigen Firma in sein Netz integrieren. Die neue Landverkehrsorganisation von DB Schenker Logistics in Großbritannien verfügt dann über ein Netz von fünf Standorten. Für die Auslieferung stehen dann mehr als 300 Fahrzeuge zur Verfügung. Ewald Kaiser, im Vorstand der Schenker AG zuständig für Landverkehr, erhofft sich von der Übernahme, einen besseren Zugang zum englischen Markt. „Mit den gebündelten Ressourcen können wir neue Impulse setzen und werden noch leistungsfähiger“, erklärt der Manager.

Darüber hinaus erhält Schenker im Zuge der Übernahme Zugang zum nationalen Palettennetzwerk Palletforce, bei dem Redhead Mitglied ist. Palletforce hat mehr als 100 Depots in ganz Großbritannien.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung