Werbung
Werbung
Werbung

Greiwing: Neues Gefahrstofflager im Duisburger Hafen

Nach acht Monaten Bauzeit hat Greiwing logistics for you ein Gefahrstofflager am Duisburger Logport in Betrieb genommen.
Foto: Greiwing logistics for you
Foto: Greiwing logistics for you
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Das Areal der Anlage umfasst eine Teilfläche von 7.500 Quadratmeter eines insgesamt 37.500 Quadratmeter großen Grundstücks und bietet auf einer Fläche von 1.300 Quadratmetern einen Kommissionierbereich sowie 3.000 Palettenstellplätze im Verschieberegal. Insgesamt können dort 3.000 Tonnen nicht brennbaren Bariumchlorids der Gefahrstoffklasse 6.1 gelagert werden. Die Investitionskosten beziffert der Transport-und Logistikdienstleister auf 5,5 Millionen Euro.

Angeliefert wird das Bariumchlorid in BigBags in Überseecontainern, die im direkt angrenzenden Duisburg Intermodal Terminal (DIT) abgeholt werden. Die Gebinde werden im weiteren Verlauf weder ab- noch umgefüllt. Pro Charge wird lediglich eine Probe von etwa 500 Gramm entnommen. Dies erfolgt in einem speziellen Raum, der mit einer technischen Lüftung ausgerüstet ist. Der Warenausgang wiederum erfolgt mittels geschlossener Kofferauflieger. Befördert werden die Produkte ausschließlich mit Greiwing-eigenen Fahrzeugen über festgelegte Routen, die dem Positivnetz der Stadt Duisburg entsprechen. Fahrten durch Wohngebiete werde es daher nicht geben, versichert der Dienstleister. Über das 3.000 Palettenstellplätze große Gefahrstofflager beliefert das Logistikunternehmen die chemische Industrie in Duisburg und Umgebung.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung