Werbung
Werbung
Werbung

GLS: Kleine Pakete landen jetzt im Briefkasten

Viele E-Commerce-Produkte haben Platz im Postkasten. Wenn der Versender es wünscht, wirft GLS deshalb Sendungen in Zukunft dort ein.
Foto: GLS
Foto: GLS
Werbung
Werbung
Anna Maria Schmid

Der LetterboxService ist konzipiert für den Versand von kleinen Waren, größeren Mailings oder Katalogen, für die keine Empfangsbestätigung benötigt wird. So können kleine Sendungen beim ersten Versuch zugestellt werden, auch wenn niemand anwesend ist, um sie in Empfang zu nehmen.

„Für Empfänger ist die Zustellung dieser kleinen Sendungen in den Briefkasten sehr bequem. Kein Wunder also, dass die Nachfrage im Markt nach einer sicheren Zustellung kleiner Sendungen in Briefkästen steigt“, erklärt Dr. Martin Hermesch, Director Sales Development der GLS Germany. „Mit unserem neuen Service liefert GLS genau die richtige Antwort auf diese Nachfrage.“

GLS scannt weiterhin jedes Paket an allen Stationen der Versandkette, auch beim Einwurf in den Briefkasten, so das Unternehmen. Versender und Empfänger sollen so jederzeit den Status ihrer Pakete nachverfolgen können.

Geschäftskunden können den LetterboxService deutschlandweit buchen. Für die in genormten Versandtaschen oder stabilen Umschlägen verpackten Sendungen gilt ein Maximalmaß von 28 x 40 x 5 cm. Minimal-Größe ist das Format DIN C5. Das Höchstgewicht beträgt ein Kilogramm. Auch für Sendungen mit LetterboxService gilt die deutschlandweite Regellaufzeit von 24 Stunden.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung