Werbung
Werbung
Werbung

GLS Germany: Sechstes Öko-Depot im Netz

GLS Germany fährt von seinem vergrößerten Depot in Weilheim an der Teck aus zusätzliche Zustelltouren.
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Eigenen Verlautbarungen zufolge hat das Unternehmen rund 7,5 Millionen Euro in die Erweiterung seines Standorts investiert. Die Umschlaghalle wurde ausgebaut und mit 35 zusätzlichen Toren ausgestattet. Dadurch lassen sich jetzt bis zu 30.000 Pakete täglich umschlagen – und weitere Zustelltouren anbinden.

„Wir haben die Gebietsverteilung optimiert. Weilheim hat einige Touren des Depots in Vaihingen / Enz übernommen“, erklärt Klaus Conrad, Managing Director der GLS Germany. „Das verkürzt die Wege dieser Touren in das jeweilige Zustellgebiet und beschleunigt die Auslieferung.“ Zusätzlich entstand ein neues Gebäude mit modernen Sozial- und Büroräumen.

Im Sinne der GLS-Umweltinitiative „Thinkgreen“ kamen erneuerbare Energien und recycelbare Materialien beim Aus- und Neubau zum Einsatz. Eine Wärmepumpe dient als primäre Heizquelle und eine Regenwasser-Nutzungsanlage senkt den Trinkwasserverbrauch. Zudem werden im Verwaltungsgebäude für die Beleuchtung energiesparende LED-Lampen verwendet und die neuen Dachflächen begrünt. Damit ist Weilheim das sechste Öko-Depot der GLS Germany, gruppenweit sind siebzehn grüne Standorte am Netz.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung