Werbung
Werbung
Werbung

GLS: 100 Millionen für den Paketservice

Der niederländische Logistikdienstleister kündig Investition für das europäische Netzwerk an. Der Ausbau länderübergreifender Strukturen und Leistungen steht dabei im Mittelpunkt.
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz
100 Millionen Euro will General Logistics Systems B.V. (GLS) im laufenden Geschäftsjahr sein europaweites Netzwerk investieren. Das kündigte der niederländische Logistikdienstleister an. Im Fokus stehe dabei der Ausbau länderübergreifender Strukturen und Leistungen. Bereits im letzten Jahr sei das grenzüberschreitende Paketvolumen um 26 Prozent gestiegen. Aktuell würden 45 Millionen Euro in Neubau, Erweiterung oder Modernisierung von Standorten fließen. Zwei internationale Hubs werden in Frankreich neu gebaut, eines in Ungarn. Wesentliche Investitionen würden auch in Dänemark (Hub-Erweiterungen in Kopenhagen und Kolding), Deutschland (Neubau von sechs Depots) und Polen (Neubau des Hauptsitzes mit angeschlossenem Depot) erfolgen. Darüber hinaus ordnet der Paketdienst seine europaweiten Verkehre neu: „Wir denken in European Areas“, erklärt Rico Back, CEO von GLS B.V. „Ziel ist es, in allen wichtigen Wirtschaftsregionen Europas den Paketversand standardmäßig als 24-Stunden-Service zu realisieren – unabhängig davon, ob dabei eine Grenze zu passieren ist. Dabei verbinden wir die Märkte künftig nicht nur über die Straße, sondern bei größeren Distanzen auch über den Luftweg.“ Ein weiterer Investitionsschwerpunkt von GLS liegt im IT-Bereich. 18.000 neue mobile Terminals mit Scan-Funktion sollen bei der Paketzustellung und -abholung eingesetzt werden, 5.000 Scan-Stationen in den Hubs und Depots installiert. Bis Ende 2008 sind nach Angabe des Logistikdienstleisters die GLS-Gesellschaften in 18 Ländern komplett neu ausgestattet – Kostenpunkt: 20 Millionen Euro. Zusammen mit der neuen Scannertechnologie führt GLS ein neues Barcodesystem ein. Der bisher verwendete Strichcode werde durch einen 2-D-Barcode ersetzt, der weitaus mehr Informationen aufnehmen kann, heißt es.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung