Gesetzesnovelle: Rettungsgasse wo und wann bilden

Mit dem heutigen 14. Dezember 2016 tritt eine Novelle der StVO mit einigen Neuregelungen in Kraft, die eindeutig regelt, wann und wie eine Rettungsgasse zu bilden ist.
Christine Harttmann

Der Gesetzestext (§ 11, Abs. 2 StVO) verpflichtet Fahrzeuge dazu, dass sie sobald sie „auf Autobahnen sowie auf Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung mit Schrittgeschwindigkeit fahren oder sich die Fahrzeuge im Stillstand befinden“, zwischen dem „äußerst linken und dem unmittelbar rechts daneben liegenden Fahrstreifen für eine Richtung eine freie Gasse bilden“. Damit werde klargestellt, wo genau und ab welcher Fließgeschwindigkeit des Verkehrs eine Rettungsgasse zu bilden ist, so der ARCD. Die alte Formulierung sei weniger präzise gewesen, was in der Praxis immer wieder zu Problemen geführt habe – insbesondere auf Straßen mit mehr als zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »