Werbung
Werbung
Werbung

Georgien: Per Straßentransport in den Kaukasus

Mit seiner neuen Straßenanbindung an Georgien bietet Expressdienstleister TNT eine Alternative zur Luftfracht. Zugleich verkürzen sich Transitzeiten nach Moskau.
(Foto: TNT)
(Foto: TNT)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

TNT hat Georgien an sein europäisches Straßennetzwerk angebunden. Der Expressdienstleister bietet damit alternativ zur Luftverbindung einen Economy Express-Service Kaukasus-Land. Außerdem hat das Transportunternehmen die Straßen-Transitzeiten von Osteuropa nach Moskau verkürzt.

Der Linienverkehr in den Kaukasus verbindet Georgiens Hauptstadt Tiflis über Istanbul in der Türkei mit dem europäischen Straßennetzwerk von TNT – und dadurch mit über 40 europäischen Ländern. Von dem neuen Economy-Service sollen die Kunden durch attraktive Laufzeiten und Preise für ihre Pakete und palettierte Fracht profitieren. Außerdem können sie auf der Palette bis zu 30 Kubikmeter große und eine Tonne schwere Fracht versenden.

Zudem verkürze sich die Transitzeit über das europäische Straßennetz – je nach Ausgangsland – von und nach Moskau um bis zu 48 Stunden, teilt TNT mit. Der Expressdienstleister hat dafür die Route seiner Lkw geändert. Bislang hatte das Unternehmen Russland nur über sein nördlichstes Hub im südfinnischen Turku via Straße angesteuert. Jetzt verbindet es Russland auch über das Warschauer Hub mit seinem europäischen Straßennetzwerk. In einem ersten Schritt profitieren Kunden in Süd- und Osteuropa von der Routenänderung. Kunden in Deutschland können erstmals 2016 den neuen Economy-Service via Straße nach Russland nutzen.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »

Werbung