Werbung
Werbung
Werbung

Gefco: Neue Drehscheibe im Landverkehr

Der internationale Logistikdienstleister hat Anfang März eine neue Niederlassung in unmittelbarer Nähe zum Münchner Flughafen in Betrieb genommen. Mit der Eröffnung im oberbayerischen Schwaig-Oberding wurde der bisherige Standort Eching aufgegeben.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Neben Westeuropa verfügt das Netzwerk der Gefco Gruppe eigenen Angaben zufolge über elf Tochtergesellschaften in Ost- und Mitteleuropa. Mit täglichen Linien nach Italien, Österreich, Ungarn und in die Schweiz fungiert die Münchner Niederlassung als Drehscheibe im Landverkehr. „Der Flughafen München und die A92 befinden sich in unmittelbarer Nähe zur Niederlassung. Der neue Standort bringt aber noch weitere Vorteile mit sich. In Schwaig-Oberding steht uns eine komplett modernisierte Speditionsanlage zur Verfügung. Als Spezialist für Industrielogistik bieten wir am neuen Standort alle Produkte an. Wir planen hier auch unsere Overseas-Aktivitäten weiter auszubauen“, so Abel Lamé, Geschäftsführer der Gefco Deutschland GmbH. Die neue Niederlassung am Standort Schwaig-Oberding verfügt über 2.500 Quadratmeter Hallenlagerkapazitäten und 350 Quadratmeter Büroflächen. Weitere Flächen können bei Bedarf angemietet werden. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung