Gefco launcht Frachtmarktplatz Chronotruck

Der Industrielogistiker Gefco hat den Start der digitalen Frachtplattform Chronotruck bekannt gegeben.

Das Logistikunternehmen Gefco hat die kürzlich übernommene digitale Frachtplattform Chronotruck am Markt eingeführt. Im Bild Rodolphe Allard, CEO von Chronotruck. Foto: Gefco
Das Logistikunternehmen Gefco hat die kürzlich übernommene digitale Frachtplattform Chronotruck am Markt eingeführt. Im Bild Rodolphe Allard, CEO von Chronotruck. Foto: Gefco
Daniela Kohnen

Das Transport- und Logistikunternehmen Gefco hat seine digitale Frachtplattform Chronotruck auf dem Markt eingeführt. Der Industrielogistiker hatte Chronotruck erst kürzlich übernommen. Rodolphe  Allard,  CEO  von  Chronotruck:

„Chronotruck  ist  ein  Frachtmarktplatz. Wir haben diese leistungsfähige Lösung für Verlader und Spediteure entwickelt, die zeitnahe und kosteneffiziente Lösungen benötigen. Unser Service reduziert Leerfahrten, verringert die CO 2 -Bilanz der Spediteure und ermöglicht gleichzeitig kleineren Transportunternehmen Zugang zu größeren Kunden.“

Der digitale Marktplatz für den Straßengüterverkehr vereinfacht Lieferungen für Verlader und Spediteure durch robuste Algorithmen, die die Nachfrage mit dem verfügbaren Angebot vergleichen.   Verlader können für jedes ihrer Güter einen Spediteur auswählen, der von 50 Kilogramm bis 28 Tonnen zum richtigen  Preis  und  zur  richtigen  Zeit  transportiert.

Gleichzeitig bietet der Frachtmarktplatz Zugang  zu nahegelegenen Spediteuren und ein Portfolio an digitalisierten Dienstleistungen, einschließlich Tagesangeboten, Geo-Tracking,  Liefernachweis  und  elektronischer  Rechnungsstellung. Spediteure können ihre Abläufe damit  optimieren und die Lkw voll  auszulasten,  indem  sie  Lasten  in  der  Nähe  aufnehmen. Rodolphe  Allard, CEO  von  Chronotruck: 

„Die Plattform ermöglicht allen Spediteuren die Teilnahme und eröffnet kleineren Spediteuren die Möglichkeit, Zugang  zu  Großkunden  zu  erhalten. Es  gibt  keine Zugangsbarrieren und wir verwenden  die Trägerdaten nicht erneut. Die Informationen, die wir vom Spediteur anfordern, sind die gleichen wie bei traditionellen logistischen Transaktionen.“

In Frankreich nutzen Chronotruck laut Gefco über 9.000 Kunden. Die europäische Präsenz soll in Kürze erweitert werden. Die digitale Plattform ist derzeit in den sieben Sprachen Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch und Spanisch. verfügbar.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »