Werbung
Werbung
Werbung

Gebrüder Weiss: Zertifizierung für Tochterunternehmen

Die Weiss Ocean + Air Cargo GmbH, eine Tochter des Logistikdienstleisters Gebrüder Weiss, ist seit Anfang Dezember ein sogenannter zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO).
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Das AEO-Zertifikat wird von den nationalen Zollbehörden der 27 EU-Mitgliedstaaten an Unternehmen verliehen, die besonders hohe Standards im Umgang mit Zollgütern des internationalen Handels erfüllen. Dazu gehören unter anderem die lückenlose Einhaltung der Zollvorschriften, eine ordnungsgemäße Buchführung, der Nachweis der Zahlungsfähigkeit sowie die Beachtung strenger Sicherheitsanforderungen. „Mit diesem Gütesiegel bescheinigt uns das Hauptzollamt Hamburg, dass wir ein besonders zuverlässiger Partner im Zollbereich sind. Das ist ein wichtiges Signal an unsere Kunden, denen wir besten Service garantieren wollen“, sagt Vojislav Jevtic, Managing Director der Weiss Ocean + Air Cargo GmbH. Das AEO-Zertifikat ermögliche zollrechtliche Vereinfachungen. Für Weiss Ocean + Air Cargo bedeutet das weniger Kontrollen und eine vorrangige Abfertigung durch die Zollbehörden bei gleichzeitiger Einhaltung aller zollrechtlichen Bestimmungen und Sicherheitsstandards. Das AEO-Zertifikat ist EU-weit gültig und kann seit dem 1. Januar 2008 von Unternehmen mit Sitz in der Europäischen Union beantragt werden. Die Einführung des AEO-Standards durch die Europäische Kommission erfolgte vor dem Hintergrund, die internationalen Lieferketten vom Hersteller bis zum Importeur absichern zu wollen. Es werden drei verschiedene Arten von AEO-Bewilligungen unterschieden: „Zollrechtliche Vereinfachungen" (AEO C), „Sicherheit" (AEO S) und „Zollrechtliche Vereinfachungen/Sicherheit" (AEO F). Weiss Ocean + Air Cargo erhielt das AEO C-Zertifikat. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung