GDL-Bahnstreik: Spürbare Auswirkungen auf den Straßentransport

Wie der Betreiber der Frachtenbörse TimoCom heute mitteilte, ist die Zahl der Frachtangebote in dieser Woche sprunghaft in die Höhe gestiegen. Für innerdeutsche Transporte bestehe ein Verhältnis von Frachtangeboten zu freiem Laderaum von über 80:20.
Redaktion (allg.)

Mit anderen Worten: Auf einen leeren Lkw kommen aktuell vier Transportaufträge. Das ergaben aktuelle Zahlen des TimoCom Transportbarometers. Der Rekord-Bahnstreik der Gewerkschaft der Lokomotivführer (GDL) beflügelt also den Straßengüterverkehr in Deutschland und sorgt für einenNachfrageüberschuss. Viele Unternehmen haben ihre Transporte bereits von der Schiene auf die Straße verlegt. So hatte der Automobilhersteller BMW bereits zu Wochenbeginn erklärt, seine Logistik angesichts des Bahnstreiks zu reorganisieren. Um die Versorgung seiner Werke auch während des Bahnstreiks sicherzustellen, verlagerte der Automobilkonzern den Transport benötigter Produkte auf Lkw.

(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »