Fuel-Cell-Truck: Paul Group integriert Elektro-Aufbau

Paul Group und Palfinger starten Entwicklungspartnerschaft im Bereich Wasserstoff-Antriebe für Nutzfahrzeuge und stellen den PH2P Truck mit elektrisch betriebenem Palfinger-Hakengerät auf Bauma 22 vor.

Paul Group und Palfinger stellen auf der Bauma 22 einen PH2P Truck mit elektrisch betriebenem Palfinger-Hakengerät vor. (Foto: Paul Group)
Paul Group und Palfinger stellen auf der Bauma 22 einen PH2P Truck mit elektrisch betriebenem Palfinger-Hakengerät vor. (Foto: Paul Group)
Christine Harttmann

Die Paul Group integriert in ihren mittelschweren Brennstoffzellen-Lkw ein elektrisch betriebenes Hakengerät des Herstellers Palfinger. Das Vorserienfahrzeug, das auf dem PH2P Truck basiert, stellen die Entwicklungspartner noch bis 30. Oktober 2022 auf der Bauma 22 in München vor.

Bei dem aufgebauten Hakengerät handelt es sich um den Palfinger Telescopic T15A mit einer maximalen Hubkraft von 15 Tonnen. Es sei universell einsetzbar und verfüge dank einer Bi-point-Geometrie über erhöhte Kippkraft, teilen beide Unternehmen gegenüber der Presse mit. Trägerfahrzeug ist ein mittelschwerer Brennstoffzellen-Lkw der Modellreihe PH2P Truck mit einem Gesamtgewicht von 16 Tonnen und einer Reichweite von etwa 450 Kilometern.

 

Die Integration der elektrischen Hebelösung auf ein alternativ angetriebenes Fahrzeug sei an der Schnittstelle weniger herausfordernd als die mechanische Integration, führen die Entwicklungspartner an, weil weder Wasserstofftanks noch Batterien platziert werden müssten.

Der serienreife und förderfähige PH2P Truck von Paul Nutzfahrzeuge ist einer der ersten seiner Art in Deutschland. Der Hersteller hatte ihn im September auf der IAA Transportation in Hannover vorgestellt. Die Höchstgeschwindigkeit des 16-Tonners liegt bei 85 km/h, die Dauerleistung bei 120 Kilowatt, die Spitzenleistung bei 300 Kilowatt. Er kann laut Hersteller innerhalb von 10 bis 15 Minuten vollgetankt werden. Bis Ende 2022 sollen 25 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert sein.

Paul-Group-Geschäftsführer Bernhard Wasner:

„Wir sind eine Entwicklungspartnerschaft mit Palfinger eingegangen, in der wir gemeinsam Erfahrungen in der Konstruktion und dem Betrieb neuer Technologien sammeln.“

Er sei zuversichtlich, Paul und Palfinger in puncto klimaneutrale Antriebe zukünftig noch weitere innovative Projekte umsetzen werden.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »