Werbung
Werbung
Werbung

Fraport: Luftfrachtaufkommen geht zurück

Der Fraport Konzern transportierte im ersten Halbjahr 2015 rund eine Million Tonnen Luftfracht. Damit lag die Tonnage um 1,8 Prozent unter dem Wert des Vorjahres.
(Foto: Amdreas Meinhardt / Fraport)
(Foto: Amdreas Meinhardt / Fraport)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Die Konzern-Flughäfen außerhalb von Frankfurt zeigten uneinheitliche Entwicklungen: Die Flughäfen St. Petersburg in Russland (minus 4,3 Prozent), Antalya in der Türkei (minus 4,2 Prozent) sowie Varna und Burgas in Bulgarien (zusammen minus 12,8 Prozent) verzeichneten die im Zuge der wirtschaftlich angespannten Lage in Russland erwarteten Verkehrsrückgänge. Hingegen legten die Flughäfen Ljubljana in Slowenien (plus 9,7 Prozent), Lima in Peru (plus 8,7 Prozent), Hannover in Deutschland (plus 5,3 Prozent) und Xi'an in China (plus 15,3 Prozent) kräftig zu.

Insgesamt bilanzierte das Unternehmen im ersten Halbjahr 2015 einen Anstieg des Konzern-Umsatzes um 10,6 Prozent auf 1,242 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) verbesserte sich um 8,7 Prozent auf 385 Millionen Euro, das Konzern-Ergebnis lag mit 103 Millionen Euro um 11,3 Millionen Euro über dem Vorjahreswert.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung