Frankreich: ID Logistics legt Quartalsbilanz vor

ID Logistics meldet für das dritte Quartal 2020 ein Umsatzwachstum von 7,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

(Symbolbild: ID Logistics)
(Symbolbild: ID Logistics)
Christine Harttmann

Insgesamt erzielte der Kontraktlogistiker in den Sommermonaten ein Umsatzvolumen von 412,1 Millionen Euro. ID Logistics habe sich in der Covid-19-Gesundheitskrise im zweiten Quartal des Jahres gut behauptet und im dritten Quartal erneut ein nachhaltiges Wachstum erreicht, kommentierte Eric Hémar, Chairman und CEO von ID Logistics, das Ergebnis.

„Dies ist der Qualität des Kundenportfolios, insbesondere im Bereich E-Commerce, sowie der fortgesetzten Neueröffnung von Standorten – gerade im Ausland – zu verdanken“, so Hémar weiter. „Die Gruppe passt sich kontinuierlich an die Entwicklung der Pandemie an und legt den Schwerpunkt hierzu vor allem auf den Kundenservice und die Sicherheit ihrer Teams.“

In Frankreich steigerte ID Logistics seinen Umsatz um 2,1 Prozent auf 183,8 Millionen Euro und vergrößert laut eigenen Angaben sein Geschäftsvolumen Monat für Monat. Die internationalen Umsätze verzeichneten im dritten Quartal ein starkes Wachstum von 11,8 Prozent auf 228,3 Millionen Euro. Während des ganzen Quartals habe sich dieser Anstieg kontinuierlich beschleunigt, heißt es im Unternehmensbericht. Diese Performance sei erreicht worden, trotz teils schwieriger Bedingungen.

Nach der deutlichen Erholung des Geschäfts im dritten Quartal, die auf ein nachhaltiges Wachstum im ersten Quartal und eine stabile Entwicklung im zweiten folgte, erzielte ID Logistics in den ersten neun Monaten des Jahres einen Umsatz von 1.188,7 Millionen Euro. Damit legte das Unternehmen um 5,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresvergleich zu. Die Gruppe eröffnete in den vergangenen neun Monaten 15 neue Standorte, fünf davon in Frankreich und zehn außerhalb Frankreichs.

Trotz der anhaltenden Gesundheitskrise bot sich ID Logistics im dritten Quartal 2020 erneut eine Chance, sein Geschäft weiter auszubauen. Die Gruppe setzte sich den Verlautbarungen zufolge bei mehreren Ausschreibungen durch. So meldet der Kontraktlogistiker einen Neuabschluss mit Leroy Merlin, für den das Unternehmen ein neues Lager mit einer Fläche von 24.000 Quadratmeter erreichter. Ab 2021 sollen von dort aus die zwölf Geschäfte in der Region Lyon beliefert werden.

Auch die Nestlé-Gruppe baut ihre Kooperation mit ID Logistics in Frankreich aus und beauftragt das Unternehmen mit dem Aufbau eines Lagers in der Region Paris, in dem die Aktivitäten der Marken Nespresso und Dolce Gusto für den Multi-Channel-Vertrieb gebündelt werden sollen.

Der Kontraktlogistiker kündigt an, dass es seine Expansion auch nach Ablauf des Jahres 2020 fortzusetzen will, verweist aber auch auf die Corona-Pandemie. In diesem Zusammenhang gelte die oberste Priorität dem Schutz der Mitarbeiter, heißt es.

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »