Werbung
Werbung
Werbung

Frankreich: Elektronische Entsendebescheinigungen

Ab 1. Januar 2017 müssen Entsendebescheinigungen für im Frankreich-Verkehr eingesetzte Fahrer elektronisch auf dem Online-Portal SIPSI erstellt werden. Davor ausgestellte Entsendebescheinigungen in Papierform behalten jedoch ihre Gültigkeit.
Foto: Lupo / pixelio.de
Foto: Lupo / pixelio.de
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Darauf hat der Deutsche Speditions- und Logistikverband (DSLV) in einem Schreiben an seine Mitglieder hingewiesen. Der DSLV bezieht sich dabei auf das Décret Nr. 2016-1044 vom 29. Juli 2016, in dem das französische Ministerium für Arbeit, Beschäftigung, Berufsausbildung und sozialen Dialog die obligatorische elektronische Erfassung von Entsendebescheinigungen über das Online-Portal SIPSI (Système d’information sur les prestations de service internationales) festgelegt hat. Die bislang in Papierform zu erstellenden Entsendebescheinigungen für Fahrer, die im grenzüberschreitenden Verkehr von oder nach Frankreich oder im Kabotageverkehr auf französischem Territorium eingesetzt werden, müssen ab dem 1. Januar 2017 obligatorisch über das Online-Portal erstellt und übermittelt werden. Die SIPSI-Meldung ersetzt die bisher in Papierform auszufüllende Entsendebescheinigung.

Nach wie vor ist jedoch eine Kopie der SIPSI-Meldung vom Fahrer mitzuführen. Eine weitere Kopie muss beim französischen Repräsentanten hinterlegt werden. Bislang ist das Online-Portal noch nicht einsatzbereit und soll zukünftig voraussichtlich unter www.sipsi.travail.gouv.fr zur Verfügung stehen.

Entsendebescheinigungen, die vor dem 1. Januar 2017 in Papierform ausgestellt werden, behalten zwar ihre Gültigkeit. Falls jedoch Änderungen der durch solche Entsendebescheinigungen abgedeckten Entsendungen erforderlich werden, ist ab 1. Januar 2017 zwingend eine elektronische Entsendemeldung auf dem Online-Portal SIPSI erforderlich.

Quellenhinweis Bilder (tlw.): Pixelio
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung