Werbung
Werbung
Werbung

Frankreich: Ecotaxe kommt vorerst nicht

Frankreich verschiebt die Einführung der streckenbezogenen Umweltabgabe Ecotaxe auf unbestimmte Zeit.
Werbung
Werbung
Torsten Buchholz

Eigentlich geplant war, die Abgabe, die landesweit für Lkw auf französischen Nationalstraßen erhoben werden soll, zum 1. Januar 2014 zu starten. Zuvor hatte man den Starttermin aus technischen Gründen bereits vom 1. Oktober 2013 auf den Jahresbeginn 2014 verschoben. Frankreichs Premierminister Jean-Marc Ayrault hat nun gestern – nach einer Krisensitzung mit verschiedenen Ministern und mit Abgeordneten der Bretagne – verkündet, dass die Einführung der Ecotaxe vorerst auf unbestimmte Zeit vertagt werde. Im Vorfeld war gerade in der Bretagne die Abgabe auf massive Kritik gestoßen.

Die Ecotaxe ist eine Umweltsteuer, die auf allen Nationalstraßen, einigen Landstraßen und einigen staatlichen, bislang mautfreien Autobahnen in Frankreich erhoben werden soll. Betroffen sind Fahrzeuge – außer Busse – über 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Die Ecotaxe wird zusätzlich zu dem bereits bestehendem Mautsystem TIS PL eingeführt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung