Werbung
Werbung
Werbung

Frankfurt Hahn: Luftfrachtumschlag geht zurück

Der Flughafen Frankfurt-Hahn verzeichnete im ersten Quartal 2009 vor allem beim Frachtumschlag einen deutlichen Rückgang.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Der Luftfrachtumschlag ist nach Angaben von Jörg Schumacher, Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH um 38 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen. Während im gleichen Zeitraum 2008 noch 29.508 Tonnen Eigenaufkommen umgeschlagen wurden, waren es im ersten Quartal 2009 nur noch 18.344 Tonnen Eigenaufkommen. In der Arbeitsplatzstatistik mache sich dies noch nicht bemerkbar: Im Vergleich zum Frühjahr 2008 (3.191 Stellen) ist mit 3.213 Arbeitsplätzen ein leichtes Beschäftigungswachstum zu verzeichnen. Dies ergab die neueste Arbeitsplatzzählung im Februar 2009. „Wir haben die auftragsschwache Zeit der letzten Monate dazu genutzt, um Resturlaub, Gleitzeitguthaben und Überstunden abzubauen. Der nächste Schritt wäre die Einführung von Kurzarbeit in der Verwaltung des Flughafens. Darüber verhandeln wir zurzeit mit dem Betriebsrat“, erläuterte Schumacher weiter. (swe)(sw)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung