Fraikin: Mit Nachhaltigkeit auf Lieferkettenveränderungen reagieren

Das französische Unternehmen Fraikin nutzt die Veröffentlichung seines Corporate Social Responsibility (CSR) Reports 2019, um auf die Veränderung von Lieferketten aufmerksam zu machen und die eigenen Nachhaltigkeitsstrategien weiter auszubauen.

Der MAN EvoLion mit Kühlauflieger im Design der Fraikin Flotte. (Foto: Fraikin)
Der MAN EvoLion mit Kühlauflieger im Design der Fraikin Flotte. (Foto: Fraikin)
Redaktion (allg.)

Die Lieferketten werden sich aufgrund der Zuwendung der Verbraucher hin zu Lieferdiensten und E-Commerce dauerhaft verändern und eine Wachstumsrate von bis zu 50 Prozent in diesem Fahrzeugsegment bedeuten, ist sich das Unternehmen sicher. Kühlfahrzeuge für den Lebensmittel- und Arzneimitteltransport werde immer wichtiger. Daher hätte Fraikin die Zeit der Covid19-Krise vor allem genutzt, um ihr Geschäftsmodell weiter auszubauen und sich mit systemrelevanten Dienstleistungsangeboten sowohl in einer internen als auch einer externe Covid19-Resilienz auszuzeichnen.

„Die Auswirkungen von Covid-19 unterstreichen noch einmal die strategische Bedeutung von Nachhaltigkeit für unsere Zukunft.“, meint Geschäftsführer für Deutschland, Steffen Rump.

So habe man in Frankreich das Elektromodell Renault Master ZE mit batteriebetriebenem Carrier Transicold Pulsor 400-Kühlaggregat sowie das Diesel-Pendant Renault Master Platform Cabin mit Trockeneiskühlung. Das Unternehmen möchte laut eigenen Angaben seine CO2-Emissionen bis 2030 um 31 Prozent reduzieren. Bei der jährlichen Anschaffung von rund 8.000 neuen Nutzfahrzeugen setze man deswegen auf modernste Technologien, wobei Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit keine werbeträchtigen Marketingfloskeln, sondern integrierte Bestandteile des erfolgreichen Geschäftsmodells seien, so Rump.

Neben dem Einsatz von Euro-6-Fahrzeugen im volatilen Transport- und Logistikbereich, erweitere Fraikin zudem das Angebot von alternativen Antrieben wie Elektro und Gas. Für Zustellungsprozesse zum Endkunden seien momentan rund 1.100 Lieferfahrzeuge mit solchen Antriebskonzepten unterwegs. Um die Sozial- und Umwelt-Performance zu optimieren, werden die Beschaffungen solcher Fahrzeuge vermehrt über die Group Purchasing Division abgehandelt. Dabei fokussiere man sich auf einen verbesserten Umgang mit Reifen, Ölen, Batterien und Farben. Auch im Bereich Arbeitsplatzsicherheit und Risikovermeidung finden Untersuchungen und Maßnahmen statt. Dieses stetige Monitoring der Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien übernimmt Elizabeth Moretti, eine dezidierte Managerin für CSR und Datenschutz.

Fraikin ist ein französisches Unternehmen, das seit 75 Jahren Fahrzeug- und Flottenmanagement anbietet und mittlerweile in zehn Ländern, darunter Deutschland, Niederlassungen betreibt.

Fiona Nitschke

Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »