Frachtenbörse: Neue Funktionen bei Trans

Bei der europäischen Frachtenbörse Trans kommt ab sofort eine neue Softwaregeneration zum Einsatz. Diese könne intuitiver bedient werden und verfügt über neue Funktionen wie eine Lkw-Landkarte und einen Kostenrechner.
Redaktion (allg.)
Mit der Version „Trans 4.0“ ist eine neue Softwaregeneration der Frachtenbörse Trans an den Start gegangen. Die auffälligste Neuerung gegenüber der bisherigen Version ist ein neuer Aufbau und eine geänderte Farbgestaltung. Über eine neue Schnellstartmaske mit vier großen Felder gelangt der Nutzer nun zum Beispeil zu den vier Kernfunktionen: Fahrzeug suchen, Ladung suchen, Fahrzeug melden, Ladung melden. „Außerdem haben wir den Funktionsumfang wesentlich erweitert, indem wir ein auf die speziellen Bedürfnisse unserer Nutzer zugeschnittenes Lkw-Landkartenmodul und einen Kostenrechner integriert haben“, sagt Peter Hunker, Geschäftsführer der deutschen Betreibergesellschaft Trans.eu GmbH. Weitere Neuerungen betreffen das Kontaktmanagement sowie ein automatisches Speichersystem, durch das auch bei Computerabstürzen keine Daten verloren gehen sollen. (tpi)(tpi)
Printer Friendly, PDF & Email
Symboldbild Transportjobs

Mehr als 750 aktuelle Jobangebote aus der Transportbranche, vom Lkw-Fahrer über Fuhrparkmanager bis zu Disposition, Teamleitung und vieles mehr mit individueller Suchfunktion und Kartenansicht bieten wir Ihnen ab sofort in unserem Job-Bereich: Ihr nächster Schritt auf der Karriereleiter?

Alle Transport-Jobs anzeigen »